Du befindest dich hier: Home » Politik » Das Comeback

Das Comeback

Pius Leitner hat entschieden. Er wird für die Freiheitlichen bei den Landtagswahlen kandidieren. Das Interview.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (66)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • erich

    Ist ganz logisch, dass er antritt, er hilft ein paar Stimmen sammeln und nach den Wahlen tretet er ab und mach Platz für einen der es knapp nicht geschafft hat.

    • tiroler

      Tat mi schamen, immer gegen politikkosten zu wettern und dann abkassieren. Er wird knapp in den Landtag kommen, den Freiheitlichen nimmt er aber weit mehr Stimmen als er bringt. Jeder, der nur ein bisschen Hirn hat wird die F niemals wählen wenn pius und ulli dabei sind.

      • marting.

        schämen muß sich wenn schon die SVP, denn die hat alles verbockt!

        reinhold
        18. Juni 2018 um 19:21 Uhr

        ich hoffe diese jungen SVPler schauen sich einmal die vielen Skandale und Fehler der SVP an und denken etwas darüber nach.
        Es wurden etliche Milliarden Euro von der SVP verschwendet, die später einmal fehlen werden und für genau diese junge Generation von heute sehr teuer werden

        – unwirksame Abkommen mit dem Staat (2011-2014 über 3200 Millionen)
        – jährliche Abgaben an den Staat (800 Millionen pro Jahr bis 2018)
        – jährliche Abgaben an den Staat (476 Millionen pro Jahr ab 2018)
        – der SEL Skandal (Millionengrab)
        – der Flughafen (Millionengrab)
        – der SafetyPark (Millionengrab)
        – das Milliardengrab BBT (MILLIARDENgrab)
        – die Wasserstoffanlage und –Busse (Millionengrab)
        – die Müllverbrennungsanlage (Millionengrab)
        – der Thermen Hotel Skandal (Millionengrab)
        – die Air Alps Beteiligung & Subventionen (Millionengrab)
        – Stiftung Vital (Millionengrab und Vetternwirtschaft)
        – die vielen Protzbauten überall (Millionengrab)
        – der Technologiepark (Millionengrab)
        – der Stein-an-Stein Skandal (Millionengrab)
        – die unnützen Landesgesellschaften (BLS, TIS, usw.) (Millionengräber)
        – die defacto Schenkung von Wohnungen ans Militär (Millionengrab)
        – Steuergeldverschwendung Kulturhauptstadt 2019 (Millionengrab)
        – Schadensersatzzahlungen der Therme Meran (Millionengrab)
        – E.ma.con Pleite (Millionengrab)
        – sinkende Renten und Verlust von Rentengeldern (300 Millionen im Jahr)
        – die Konzessionsvergabe der Ahrstufen
        – der SE Hydropower Skandal
        – der Unwählbarkeit von Kandidaten Skandal
        – die Verbandelung mit allen Verbänden und Vereinen
        – der Wanzen-Affären Skandal
        – der Turbo-Staatsbürgerschaft-für-SVP-treue-Ausländer Skandal
        – der Toponomastik Skandal
        – der Mussolini Relief und Siegesdenkmal Skandal
        – die vielen Bürgermeister-Skandale
        – der Treuhandgesellschaften Skandal
        – der Sonderfonds Skandal
        – die ungerechtfertigten Privilegien und Dienstwagen
        – die unverschämten Politikergehälter und -Pensionen
        – die weitverbreitete Vetternwirtschaft
        – die Behinderung der Direkten Demokratie
        – der Kuhhandel bei der Parteienfinanzierung
        – der WOBI Skandal
        – der Kaufleute-Aktiv Skandal
        – der Ausverkauf der Heimat
        – der allgegenwärtige Postenschacher
        – der verbilligte Immobilien für Durnwalder Skandal
        – der Egartner Skandal
        – der skandalöse SMG Vertrag zugunsten Christoph Engl
        – der Wahlkampf von mit Steuergeldern finanzierten Verbänden und Vereinen
        – der Zarenbrunn-Deal (Russen Kuhhandel des EX LH)
        – unerlaubte Wahlwerbung am Wahltag
        – Politikerrenten Skandal (ausgedacht & abgestimmt von SVP) und Rekurse
        – Unverschämte Vorschußzahlungen Pensionen (Versuch die SVP Kasse zu sanieren)
        – Arbeitslosengeld für Pensionsmillionäre & Systemprofiteure (Laimer, Rainer, Munter,…)
        – Millionen Euro Schulden der SVP
        – Finanzierung von Wahlwerbung für Marie Ida Måwe aus SVP Parteikasse
        – gebrochenes Wahlversprechen Mindestpension
        – ESF Gelder Skandal
        – Rekurse der Ex-Mandatare und immer noch SVP Mitglieder
        – gebrochenes Versprechen GIS
        – gebrochenes Wahlversprechen kleine Krankenhäuser
        – Wählertäuschung Doppelte Staatsbürgerschaft
        – Versagen bei Sicherheit und Einwanderung
        – Wahllüge „Vollautonomie“
        – Brennercom Skandal
        – Forellen-Skandal (Millionengrab)
        – weitere Steuergeldverschwendung Flughafen (auch nach Referendum)
        – Schließung Geburtenabteilungen (gebrochenes Wahlversprechen)
        – Manipulationen beim Autonomiekonvent Skandal
        – Zustimmung zur Verfassungsreform
        – MEMC/Solland (Millionengrab)
        – SAD Skandal (Millionengrab)
        – SVP Basiswahl Farce
        – Unterstützung autonomiefeindlicher PD Kandidaten bei Parlamentswahlen
        – Skandal „Südtirol-Image-Beauftragte“ Puglisi (Freundin von PD Bressa)
        – uvm.

        • beobachter

          Das Rentengesetz kam von der SVP. Richtig.Die Freiheitlichen hätten den Rentenskandal aber verhindern können, nein, verhindern müssen. Aber anstattdessen konnten sie die „Bombe nicht platzen lassen“(Zitat Uli Mair) und haben kräftig mitkassiert. Von „Macht braucht Kontrolle“ war plötzlich nichts mehr übrig.
          Dass genau die 2, Mair und Leitner, jetzt wieder auf der Liste stehen isteigentlich unglaublich und skrupellos. Was sagen die „neuen“ Köpfe der F dazu, wie Mahlknecht, von Ach usw?
          Komischer Verein

          • marting.

            hätten die Grünen auch, wo waren die?
            das Gesetz hat die SVP gemacht um die Renten zu reduzieren, hätten die anderen Parteien das verhindert, würden heute noch die noch höheren alten Renten gelten.
            bissl ein beschränkter beobachter der das nicht weiß

          • stefan1

            Antworten Sie endlich, welcher Grüne kassiert Rentenmillionen ?!

          • marting.

            stefan1 trottl: millionen hab ich nie gesagt, aber die cury und der Kronbichler haben auch kassiert. also klappe halten du bazille

          • marting.

            kury und heiss sollte das heißen

          • stefan1

            Der Kronbichler war in Rom sie hirnloser Esel !
            Was hat das mit dem Südtiroler Rentenskandal zu tun ??
            Lernen Sie endlich LESEN !!

          • marting.

            trottl, habe kury und heiss korrigiert, lern du mal lesen du bazille

        • besserwisser

          und was haben die freiheitlichen dagegen getan? geschwiegen und kassiert! sie wollten ja nicht die bombe platzen lassen. komisch, genau beim geld …

          • marting.

            wenn die opposition das gesetz verhindert hätte, würde es heute noch die höheren alten Renten geben, wäre das besser
            da könnt ihr SVp schleimer tun und lassen was ihr wollt, es ist die schuld der SVPD

    • morgenstern

      …, und dann wenn er geht (oder vielleicht gehen muss) das übliche gerozze, schluchts…, schluchts…, trän…, trän….,

  • andreas

    Mit Mitte 40 als Zöllner in Rente und seitdem kassiert er diese.
    25 Jahr im Landtag mit ca. 6.000 Euro netto.
    Kassiert 920.000 Euro Rentenvorschuss und zusätzlich eine Rente von ca. 2.800 Euro monatlich.

    Die politische Ausrichtung war immer der Kampf gegen den Staat und Macht braucht Kontrolle.

    Gegen Ende forderte er die Mindestrenten zu erhöhen, aber wenn ich mir die Zahlen oben anschaue, frage ich mich schon woher nehmen und nicht stehlen, wenn er allein schon zusätzlich zu der Vorauszahlung das 6-fache eines Mindestrentners bekommt.

    Ich hätte das Geld natürlich auch genommen, was interessiert es mich, ob für die anderen etwas übrig bleibt, ist doch deren Problem, mit sozialer Gerechtigkeit sollte Leitner aber nicht mehr großartig hausieren gehen.

  • pingoballino1955

    Gott bewahre uns vor diesem „Schmarotzer“ Wasser prdigen und Wein saufen,wie die Pfaffen!

  • watschi

    ich glaube, dass zu dem jetzigem zeitpunkt nur eine rechtspartei bei den landtagswahlen so richtig absahnen wird und das ist die LEGA. kaum im amt, haben ihre parlamentarier und minister sofort damit angefangen ihre wahlversprechen in die tat umzusetzen. das hat es wohl bis dato noch nie gegeben.

    • mannik

      Sie wollten sicher schreiben „Kaum im Amt, haben ihre Parlamentarier und Minister sofort damit angefangen ihre Wahlversprechen zu brechen“.
      Denn das ist die Realität, nicht Ihr Märchen.

      • yannis

        Welche Wahlversprechen sind es denn die sie brachen ??

        • andreas

          Flat Tax + reddito di cittadinanza

          • watschi

            andreas, warte es ab. kommt noch früher als du denkst. eins nach dem anderen. vorher muss erst einmal aufgeräumt werden. und da gibt es nach der PD führung noch viel
            zu tun

          • stefan1

            Wenn man Italien in den Bankrott schicken will, verabschiedet man beide so schnell wie möglich.
            Zum Glück hat der Finanzminister diesen Märchen bereits eine Absage erteilt.
            Eh nur eine Frage der Zeit bis die Lega bricht, zu Silvio zurückkehrt und mit Meloni zusammen versucht eine eigene Mehrheit zu bekommen, dumm genug wären sie ja in Italien !

      • watschi

        mannik, ja, erzähl mal. welche wahlversprechen haben sie denn gebrochen?

        • besserwisser

          @watschi: di flat tax ist nicht finanzierbar. ist nur nettes wahlkampfgeschätz …

        • mannik

          Beispielsweise die „600.000“ Illegalen, die Salvini sofort zurück schicken wollte, die Flat Tax haben andere schon genannt, das Fornero-Gesetz, das in der ersten Ministerratssitzung abgeschafft werden sollte, das Mindesteinkommen, das der Finanzminister jetzt schon gestoppt hat, Euro-Ausstieg wurde schon beim regierungsprogramm fallen gelassen…
          Eigentlich die Steckenpferde des Wahlkampfs. Es ist aber leichter zu sagen was die Regierung in dieser Zeit getan hat: Null

  • rota

    Leitner muss als LH Kandidat antreten, alles andere wäre nur Partei-Postenschacher. Zuvor muss er ein Machtwort zu Personen und Linie der Partei sprechen.
    Die politischen Auseinandersetzungen in Südtirol mit einer Alternative zu Kompatscher bekämen eine andere Qualität.
    Wenns Leitner nicht macht, dann sollte Köllensperger durchstarten oder eben alle beide als Alternativen zu Kompatscher antreten.
    Das Ergebnis wäre +/- 35.000 Vorzugsstimmen für alle drei Kandidaten mit einer Auffrischung für die politische Diskussion in Südtirol.
    Die Lega hat, zumindest bis jetzt, noch keine wirklich wählbaren Kandidaten. weder für Italiener noch für Deutsche Südtirols.

    • wisoiundnetderfranz

      Solange der LH nicht direkt gewählt wird, wird diese Musik wohl nicht gespielt…

    • besserwisser

      @rota: ein 64 jähriger pensionierte bahnzöllner mit rücktritt vom rücktritt soll unser land führen? wollen sie das wirklich?

      • rota

        Die wirklichen Führer unseres Landes haben noch nie in der ersten Bank gesessen.

        Von Pupp bis Kompatscher sind es immer nur mehr oder weniger abhängige Befehlsempfänger gewesen. Magnago sprach vom „Auge Gottes“ und alle wussten was er damit meinte.

        Aber der Gockel kräht solange auf dem Misthaufen wie es dem Bauern gefällt. Auf dem politischen Misthaufen soll es laut und oft sein.

        Politische Ämter werden nach diesen Regeln besetzt.

        Weiters ist es einerlei ob man als Stallknecht oder Hüterbub angefangen hat.

        Aber was sind die Alternativen zum 64 jähriger pensionierten Bahnzöllner mit Rücktritt vom Rücktritt?

        Es könnten viele sein, aber die bleiben weiterhin lieber im Hintergrund.

      • kurt

        Und wer kannte einen Kompatscher vor der Wahl ?????.

  • tiroler

    Tat mi schamen, immer gegen politikkosten zu wettern und dann abkassieren. Er wird knapp in den Landtag kommen, den Freiheitlichen nimmt er aber weit mehr Stimmen als er bringt. Jeder, der nur ein bisschen Hirn hat wird die F niemals wählen wenn pius und ulli dabei sind.

  • andreas

    Pitarelli und Leitner, die Crème de la Crème der Erneuerung der Freiheitlichen.

    Wenn jetzt noch die Nähe von Ulli Mair zu Casa Pound, bzw. deren Gallionsfigur Bonazza, ausgenutzt wird und sie mit denen ein Wahlbündnis eingehen, heimatverbundene Rechte und Marktplatzschreier wie Salvini sind gerade in, dann würden sie wohl sogar mehr Stimmen als die SVP bekommen.

  • yannis

    Es sprach der Experte der Experten !
    Der Wahlausgang wird Sie allesamt als Deppen strafwn.

  • yannis

    Es beschleicht einen der Eindruck dass sich hier ein paar Zeitgenossen befinden die ihre Felle davon schwimmen sehen, etwa in Richtung Lega, FH und vielleicht auch Richtung Köllensperger.

  • rasputin

    Die Freiheitlichen, eine unglaubwürdige Bande. Die Ereignisse in Österreich sprechen Bände. Dort wird der sogenannte kleine Mann von der sozialen Heimatpartei verraten und verkauft.

    • kurt

      @rasputin
      Da sind sie aber lange nicht allein ,die Mehrheitsparteien Landauf -Landab haben es Jahrzehnte lang betrieben und haben sich über die Opposition aufgeregt insofern sind es alle die gleichen.

  • wisoiundnetderfranz

    an: kurt + marting. + ähnliche…

    Vorschlag zur Güte: versucht doch mal die Kommentare eures Freundes „andreas“ durch Fakten zu widerlegen, wenn euch seine Meinung schon nicht passt, und versucht doch mal, die persönlichen Beleidigungen wegzulassen.
    Ihr werdet sehen, euch fällt kein Zacken aus der Krone.
    Persönliche Angriffe fallen irgendwie immer auf denjenigen zurück, der sie verteilt. Oder seid ihr anderer Meinung?

    • marting.

      an: wisoiundnetderfranz + stefan1 + ähnliche andreas trottl freunde

      die rente bekommt er nur wegen der gesetze der SVPD, das ist der einzige richtige Fakt und die einzige Wahrheit

      • wisoiundnetderfranz

        „Macht braucht Kontrolle“

        • marting.

          an: wisoiundnetderfranz + stefan1 + ähnliche andreas trottl freunde

          wo bleiben deine fakten, fällt dir ein Zacken aus der Krone?

          hätte die opposition das SVPD gesetz abgelehnt würden sie noch höhere Renten kassieren und ihr trottl würdet sie dafür kritisieren

          wo bleibt denn eure kritik bei den SVP Rentnern? die klagen sogar, wo bleibt da die kritik?

          • stefan1

            Können Sie nicht lesen marting. ?
            Alle Beteiligten sollten sich schämen, wenn sie nicht zurückzahlen(gezahlt haben)und sicherlich nie wieder zu Wahlen antreten !
            Dein geliebter Pius scheint sich jedoch trotz des Skandals wieder aufzustellen, obwohl er die Südtiroler beschissen hat !

          • andreas

            A) Aktive Politiker = Politiker, welche noch politisieren

            B) Ex-Politiker = Politiker, welche nicht mehr politisieren

            Leitner = A)

            So schwierig zu verstehen?

          • marting.

            an: wisoiundnetderfranz + stefan1 + ähnliche andreas trottl freunde

            ihr spasten wollt nur davon ablenken, daß es die alleinige schuld der SVPD ist und bleibt

          • wisoiundnetderfranz

            Damit wird das Kommentar-Niveau in irdische Sphären gehoben.
            Ist es der unbedingte Wille der TZ, sich dem Portal Südtirol-News anzunähern? Vielleicht nicht in der Menge der Kommentatoren, aber ganz sicherlich in der Qualität…
            Ich denke, ich melde mich dann mal ab – mir wirds zu blöd…

          • marting.

            wisoiundnetderfranz auf nimmer wiedersehen
            und nimm den senfomat doch bitte mit

        • besserwisser

          von einem 64 mehrfachrentenbezieher?

    • kurt

      Dein Vorschlag ist so viel Wert wie ein Sack Flöhe also mit dank zurück wie auch das übrige unnütze Geschwafel.

  • mannik

    @marting – Ein einfaches Beispiel zum Verhältnis SVP – FH – Rentengesetz, vielleicht verstehen Sie das:
    Nehmen Sie an, XY schlägt ihnen vor bei einem Einbruch mitzumachen und das Diebesgut zu teilen. Sie machen mit und stecken Ihren Anteil ein. Die Idee war schon von XY, aber sie sind gleich schuldig, denn Sie haben mitgemacht.

    Angesichts des Mottos „Macht braucht Kontrolle“ geht das sogar noch weiter:
    Stellen Sie sich vor Sie sind Polizist und ertappen einen Einbrecher auf frischer Tat.
    Sie verhaften ihn aber nicht und teilen mit ihm die Beute. Sie sind in diesem Fall sogar noch mehr schuldig!

    • marting.

      politikerrenten mit diebstahl zu vergleichen ist gut!

      was die Freiheitlichen gemacht haben, ist nicht gut, aber auch nicht schlechter oder besser als das was Grüne und STF gemacht haben

      aber schuld hat halt alleine die SVPD, die haben das alte und das neue Gesetz gemacht!! daran ist nichts zu ändern. und die haben am meisten von allen kassiert!

      • mannik

        marting. – In Summe schon, weil sie ja auch am meisten sind Sie Genie! Ansonsten hängt es ja von den Dienstjahren ab, nicht von welcher Partei Sie sind Sie Genie.
        Und nochmals, jeder der bei einem Verbrechen mitmacht, macht sich schuldig. Wer die Aufgabe hätte ein Verbrechen zu unterbinden noch mehr.

    • kurt

      @mannik
      So ein Schmarrn kann auch nur dir einfallen.

  • rota

    Eben erst habe ich von der Kandidatur von Frau Gudrun Ceolan geb Sprenger auf der Liste der Freiheitlichen erfahren.
    Ich widerufe alle obengemachten Aussagen zu Pius Leitner und distanziere mich hiermit klar vom Gedankengut und der Gesinnung sowie den Mitgliedern dieser Partei.

  • george

    Die Sesselkleberei bleibt auch an Pius Leitner und den Freiheitlichen hängen so wie bei vielen, vielen SVP_D Leuten auch. Da bleiben nur mehr andere als wählbar übrig.

  • cif

    Bei den Grünen gibts sowas natürlich nicht…lol

  • pingoballino1955

    Dieser Mann scheint „NULL“ Charakter zu besitzen,sonst würde er nicht die FRECHHEIT haben nochmals zu kandidieren!!!!!! Eine Schande für Südtirol!!!!

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen