Du befindest dich hier: Home » Sport » Frank & Frigo

Frank & Frigo

Der HCB Südtirol hat die Verträge mit den beiden Stürmern der italienischen Nationalmannschaft Daniel Frank und Luca Frigo verlängert.

Der HCB Südtirol Alperia ist weiterhin intensiv an der Zusammenstellung des Kaders für die kommende Saison mit Focus auf die Titelverteidigung beschäftigt. Coach Kai Suikkanen werden auch dieses Jahr die beiden Stürmer der italienischen Nationalmannschaft Daniel Frank und Luca Frigo zur Verfügung stehen.

Frank (187 cm x 90 kg) wird bereits seine sechste aufeinanderfolgende Saison im Trikot von Bozen bestreiten und dies, obwohl er erst 24 Jahre auf dem Buckel hat. Frankie” war schon im ersten EBEL-Jahr 2013/14 der Foxes beim Gewinn der Karl Nedwed Trophy dabei und wurde 16 Mal eingesetzt. Der Meraner Spieler ist von Jahr zu Jahr gewachsen und hat sich zu einem fixen Bestandteil des weißroten Teams entwickelt. Vor zwei Jahren hat er den fünften Gang eingelegt und in 57 Spielen 19 Punkte erzielt, in der abgelaufenen Saison hat er diese Leistung mit 15 Punkten in 67 Spielen bestätigt und zum zweiten Mal die EBEL gewonnen. Der weißrote Verein setzt daher weiterhin auf Frank, der sich auf dem Feld immer durch seinen Kampfgeist und seine Hartnäckigkeit auszeichnet.

Mit dem Abschied von Egger ist die Anwesenheit von uns Einheimischen extrem wichtig”, erklärt Frank, ich werde unseren neuen Kapitän Bernard tatkräftig unterstützen. Ich fühle mich nicht mehr als der Junge” im Team und bin daher bereit, in der Kabine eine Leaderrolle zu übernehmen. Auch die Rückkehr von Insam ist in dieser Hinsicht sehr wichtig“. Dann bricht Frank noch eine Lanze für Coach Kai Suikkanen: Für uns einheimische Spieler ist es fundamental, dass er in Bozen geblieben ist, denn er macht keinen Unterschied zwischen Ausländern und Italienern, er schenkt dir Vertrauen, wenn du dich einsetzt und dich für das Team einbringst. Dieses Jahr sind wir als Titelverteidiger die Gejagten, unser Ziel wird wie immer das Erreichen der Top Six sein und dann werden wir versuchen, soweit als möglich zu kommen”.  

Weitere Einzelheiten über Daniel Frank unter:

https://www.eliteprospects.com/player/99492/daniel-frank

Frigo (183 cm x 90 kg) hingegen nimmt sein drittes Abenteuer im Trikot der Foxes in Angriff.  Er begann seine Karriere bei Valpellice, 2016 heuerte der 25-jährige aus Moncalieri nach einer Saison in Schweden bei Bozen an. Als eines der hoffnungsvollsten Talente des italienischen Eishockeys gepriesen, hat der Flügelstürmer die Erwartungen voll erfüllt und die Fans durch seinen Einsatz und seine Qualitäten erobert. In seiner ersten EBEL-Saison hat er in 63 Spielen 19 Punkte (5 Tore und 14 Assists) erzielt und dies im letzten Jahr mit 15 Punkten aus 70 Matches wiederholt. In seinen beiden Bozner Jahren hat er sich den Ruf als „Mann für entscheidende Treffer“ geholt. Vor zwei Jahren gelang ihm das Tor in der Verlängerung in Spiel 4 des Viertelfinales gegen Linz und in der abgelaufenen Saison zwei weitere entscheidende auf dem Weg zum Endsieg: das Siegtor in Spiel 5 des Halbfinales gegen die Vienna und das GWG-Goal im entscheidenden Finalspiel 7 gegen Salzburg.

„Im letzten Jahr ist uns etwas für unmöglich Gehaltenes gelungen”, sprudelt es aus Frigo heraus, „ich bin überglücklich wieder in Bozen zu spielen: natürlich müssen wir die Saison besser als im letzten Jahr beginnen, das Ziel bleibt die Titelverteidigung und der neuerliche Gewinn der Meisterschaft. In Bozen zu spielen, ist für einen Italiener das höchste der Ziele: ich wollte schon immer hierherkommen und hier fühle ich mich wohl“.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen