Du befindest dich hier: Home » Chronik » „Falsch und beleidigend“

„Falsch und beleidigend“

Roberto Schülmers

Der ehemalige Leitende Staatsanwalt am Rechnungshof, Robert Schülmers, reagiert auf die Durnwalder-Kritik am Murmeltier-Urteil.

Er will die Aussagen von Luis Durnwalder nicht auf sich sitzen lassen.

Der Alt-Landeshauptmann hatte nach dem Murmeltier-Millionen-Urteil von einem „politisch gefärbten“ Urteil gesprochen (Durnwalder wörtlich: „Dieses Urteil erscheint mir ein ,bissl‘ politisch eingefärbt zu sein. Mein besonderer Freund am Rechnungshof (Robert Schülmers, A.d.R.) hat eine Eingabe gemacht, sich dabei aber ausschließlich auf die Meinung der Jagdgegner und Tierschutzverbände bezogen.“)-

Nun reagiert Robert Schülmers.

Der Richter am Mittwoch gegenüber TAGESZEITUNG Online:

„Die Aussagen von Dr. Durnwalder bezüglich meiner Person sind wie üblich falsch und beleidigend. Wie er genau weiß, wurde das diesbezügliche Verfahren in jeder Phase und mit großer Professionalität von anderen Staatsanwälten und Richtern geleitet. Als die Staatsanwaltschaft des Rechnungshofes sich dazu entschied, Berufung einzulegen, war ich in Bozen nicht mehr tätig.

Meiner Meinung nach sind die zahlreichen Prozesse und die verschiedenen Verurteilungen, die Dr. Durnwalder in seiner Karriere gesammelt hat und von denen einige schon rechtskräftig sind, die natürliche Folge seiner Handlungen.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (25)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • hells_bells

    Wie gut es die Staatsanwälte in Südtirol haben, sie können sich mit niedlichen Murmeltieren beschäftigen…..wie neidisch ihre Kollegen in Palermo doch auf sie sind!

  • ahaa

    Ich denke das ist sehr milde ausgedrùckt.

  • george

    @hells_hells & ahaa
    Was hat dies mit der Rechtfertigung von R. Schülmers zu tun, was ihr hier schreibt? Bleibt doch beim Thema.

    • hells_bells

      @George bist du hier der Admin oder einfach nur ein Oberschlaumeier?

    • realist

      Das heißt auf gut Deutsch, für Staatsanwälte wie R. Schülmers hat die Politik Vorrang u. nicht die rechtlichen Probleme der einfachen Bürger.
      Wenn man mit der Sache nichts zutun hat u. auch nicht namentlich genannt wurde, bräuchte man sich eigentlich nicht zu rechtfertigen.
      Alleine seine Rechtfertigung sagt alles aus.
      Jedes Tier weiß wann genug ist.

      • tff

        Auf gut Deutsch ? Mir scheint Sie haben nicht verstanden, dass der ex LH
        den Schülmers beschuldigt für diesen Prozess verantwortlich zu sein.
        Und der Staatsanwalt sagt ihm klipp und klar dass das, sagen wir mal „nicht stimmt“, höflich ausgedrückt..

        • realist

          Dann eben auf gut Südtirolerisch, wenn man s anderes nicht verstehen will.
          Es ist wohl augenscheinlich, dass da einer sich zur Lebensaufgabe gemacht hat, jemanden ununterbrochen auf die Ei….. zu gehen u. seinen Jop dazu mißbraucht auf Kosten der Steuerzahler.

  • goggile

    SCHAFFT AUFSICHTORGANE FÜR ORDNUNGSKRÄFTE; RECHNUNGSHOF UND GERICHT! Ich erinnere mich noch vor wenigen Jahren an ein interwiu im fersehr von schülmer bezüglich Durnwalder, wo dieser sich ein grinsen nicht verkneinfen konnte. Respektlos gegenüber Dr.Durnwalder!

  • goggile

    und BITTE VERÖFFENTLICH EIN FÜR ALLEMAL ENDLICH A L L E GEHÄLTER VON RECHNUNGSHOF UND GERICHTSBEAMTEN UND ORDNUNGSKRÄFTEN: MIT ALLEN ZUSÄTZLICHEN VERGÜNSTIGUNGEN WENN GEGEBEN, inbegriffen die pensionsangelegenheiten. Nicht nur Politiker sollen öffentlich gehälter und Ärzte medial presentieren müssen sondern eben auch diese fundamentalen entscheider die aktuell die Richtung angeben. steuerbuggler müssen auch darüber informiert werden.

  • yannis

    Einer wie Durnwalder trennen sich niemals von dem Irrglauben dass über ihnen nur noch Gott stünde.

  • rota

    Wer an Gott glaubt sollte auch mit dem Teufel gut Freund sein.

  • drago

    Schon die Tatsache, dass es Schülmers für notwendig befunden hat, auf die Aussage von Durnwalder zu antworten, zeigt m.e. dass da auch persönliche Animositäten eine Rolle spielen. Auf beiden Seiten steht ein Person, die sich für den Höchsten hält.

  • goggile

    Unfassbar der letzte Absatz des Artikels.

  • george

    ‚goggile‘ meinte wohl: „george Sie schulisch gebildetes Wesen“? 😀

  • keinpolitiker

    Moment mal, wenn Herr Durnwalder alles richtig gemacht hat, würde es wohl nicht zu diesem Urteil kommen, oder?

    Die Strafe ist viel zu hoch, da sind wir uns ja alle einig. Aber wenn wir von Autonomie sprechen, dann muss ich sagen, dass unsere Politiker (auch Durnwalder) immer große Klappe hatten, dass wir die weltbeste Autonomie haben. Glaubt jetzt noch jemand daran?????

    Ich schon lange nicht mehr.

    • yannis

      Die Strafe zu hoch ?
      In Anbetracht was für Strafen der kleiner Buggler für Dinge wie Falsch parken oder mit dem Auto ein. paar KMh zu schnull, aufgebrummt bekommt, entspricht das Urteil den Verhältnis Tat / Strafmaß / Einkommen, recht gut.

      • keinpolitiker

        Nein @yannis, dieser Meinung bin ich nicht.
        1. hat ja nicht er die Murmeltiere geschossen
        2. kannst du den Straßenverkehr nicht mit der Jagd vergleichen
        3. was das Einkommen betrifft, tut mit der Herr Durnwalder auch nicht leid, aber wenn man andere schwerwiegendere Taten unserer Politiker anschaut, die sehr milde Verurteilt worden sind, ist 600.000 Euro schon überheblich.
        4. außer es wurde aus den Murmeltieren für die berühmte Murmeltiersalbe viel Geld verdient, dann bin ich deiner Meinung 🙂

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen