Du befindest dich hier: Home » Sport » Die Transfer-News

Die Transfer-News

Fünf Klubs – Sportivi Ghiaccio Cortina Hafro, der EC „Die Adler“ Stadtwerke Kitzbühel, die Red Bull Hockey Juniors, die Rittner Buam und Wipptal Broncos Weihenstephan – vermeldeten Neuzugänge. Plus: Vertragsverlängerungen in Asiago, Jesenice und Sterzing.

In Jesenice bleibt der Kapitän an Bord
Beim HDD SIJ Acroni Jesenice bleibt Kapitän Andrej Tavzelj an Bord. Der Slowene ist eine absolute Stütze im Team. In der vergangenen Saison war der 34-Jährige mit 37 Punkten (7T/30A, Plus-Minus: +27!) aus 47 Alps Hockey League-Einsätzen sogar der Punktebeste Verteidiger seines Vereins. Zudem bringt der Verteidiger viel Erfahrung mit auf das Eis. Er spielte bereits erfolgreich für Teams in Slowenien, der Slowakei, Italien, Russland und Frankreich, sowie im Nationalteam.
Erster Neuzugang in Cortina
Mit dem Kanadier Nick Trecapelli steht der erste Neuzugang bei Sportivi Ghiaccio Cortina Hafro fest. Der 26-Jährige ist mit einer Größe von 1,88 Metern bzw. einem Kampfgewicht von 98 Kilo ein echtes Abwehrbollwerk. Vergangene Saison gewann der Verteidiger mit dem HC 05 Banska Bystrica den Titel in der Slowakei. Der Kanadier stieß erst spät in der Saison zum Klub und verbuchte bei seinen ersten (zwölf) Einsätzen auf europäischen Eis drei Punkte (1T/2A). Zuvor verteidigte Trecapelli zwei Spielzeiten in der East Cost Hockey League (ECHL).
Mader kehrt aus Schweden nach Österreich zurück
Thomas Mader beendet nach fünf Saisonen sein Schweden-Abenteuer und kehrt nach Österreich zurück, wo er sich dem EC „Die Adler“ Stadtwerke Kitzbühel anschließt. Der Power-Forward ging zuletzt ein Jahr lang für Osby IK in der Division II auf Tor- und Punktejagd und kam dabei in 41 Partien auf zwölf Punkte (2T/10A, PIM: 113). Mader ist auch kein Kind von Traurigkeit, wie 113 Strafminuten zeigen. Vor seinem Wechsel nach Schweden, spielte der 23-Jährige in Graz, unter anderem bestritt er 2012/13 im Alter von erst 18 Jahren drei Erste Bank Eishockey Liga-Spiele für die Moser Medical Graz99ers.
Zwei Youngsters steigen zu den Red Bull Hockey Juniors auf
Die Youngsters Justin Schütz (GER) und Paul Huber (AUT) sind bereit für höhere Aufgaben und gehen künftig für die Red Bull Hockey Juniors auf Tor- und Punktejagd. Die Beiden stürmten zuletzt äußerst erfolgreich für die Red Bull Hockey Akademie in der Tschechischen U18 Meisterschaft, beendeten mit Salzburg den Bewerb auf dem zweiten Platz! Sowohl der 18-jährige Huber, als auch der erst 17-jährige Schütz waren absolute Leistungsträger des Teams: Justin Schütz, der auch Kapitän des Deutschen U18 Nationalteams ist, erzielte in 45 Partien 66 Punkte (25T/41A). Huber, ebenfalls Österreichischer U18 Nationalteamspieler, schaffte in 49 Einsätzen 43 Zähler (24T/19A).
Borgatello wechselt Ligaintern, Hackhofer und Oberdörfer bleiben im Wipptal
Wipptal Broncos Weihenstephan haben mit Hannes Oberdörfer (V), Fabian Hackhofer (F) und Christian Borgatello (V) drei absolute Schlüsselspieler für 2018/19 unter Vertrag nehmen können. Verteidiger Christian Borgatello ist zugleich der erste Neuzugang beim Klub. Der 36-Jährige kommt von den Rittner Buam, wo er in den letzten vier Jahren ein absoluter Leistungsträger war. Borgatello gewann 2017 mit den Rittner Buam die Alps Hockey League und erreichte mit dem Klub auch heuer das Finale. Seit 2015 war Borgatello außerdem Kapitän des Teams. In der vergangenen Saison bestritt der Routinier für die Rittner Buam 55 Spiele in der Alps Hockey League und erzielte dabei 35 Punkte (2T/33A). Außerdem bleiben Kapitän Fabian Hackhofer und Hannes Oberdörfer in Sterzing. Hackhofer erzielte 2017/18 27 Punkte (8T/19A) aus 38 Spielen, Oberdörfer in seinem ersten Jahr bei den Broncos 24 Punkte aus 33 Partien.
Erster Neuzugang für die Abwehr bei Vizemeister Ritten
Die Rittner Buam präsentierten mit dem Finnen Kai Lehtinen ihren ersten Neuzugang für die Abwehr. Der 27-Jährige verteidigte bisher immer in seiner Heimat, den Großteil der Partien für Klubs aus der zweithöchsten Spielklasse (Mestis-Liga). In der vergangenen Saison verteidigte Kai Lehtinen für Espoo United und erzielte dabei in 50 Einsätzen starke 28 Punkte (11T/17A, Plus-Minus: +8). Verteidiger Roland Hofer verlässt hingegen den Vizemeister.
Stevan, Tessari und Benetti halten Asiago weiter die Treue
Die einheimischen Cracks Michele Stevan, Matteo Tessari und Kapitän Federico Benetti werden versuchen mit Meister Migross Supermercati Asiago Hockey 1935 den Titel in der Alps Hockey League 2018/19 erfolgreich zu verteidigen. Das Offensiv-Trio hielt ihrem Heimatverein bisher noch jede Saison die Treue. Alle Drei sind auch Leistungsträger des Teams: Stevan steuerte letzte Saison 22 Punkte (10T/12A) aus 54 Spielen zum Alps Hockey League Titel bei, Tessari 17 Punkte (10T/7A) aus 45 Partien und Benetti 19 Punkte (4T/15A) aus 52 Partien.
Foto: David S. Wassagruba
Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen