Du befindest dich hier: Home » Sport » Bronze für Oberhammer und Calliari

Bronze für Oberhammer und Calliari

Zwei Bronzemedaillen gab es am Samstag für Südtirols Leichtathleten bei der U20- und U23-Italienmeisterschaft in Agropoli. Die Pusterin Katharina Oberhammer wurde in der Altersklasse U23 Dritte über 800 m, auch Julia Calliari aus Siebeneich kam in der 4×100-m-Staffele mit Bracco Mailand auf den dritten Rang.

Die 20-jährige Oberhammer stellte über 800 m in 2:10.37 Minuten eine neue persönliche Bestzeit auf. Somit verbesserte sie ihren Rekord, aufgestellt vor wenigen Wochen in Bozen, noch einmal um 64 Hundertstel. Oberhammer schrammte nur ganz knapp am Italienmeistertitel vorbei, den sich die Mailänderin Serena Troiani in 2:09.75 Minuten holte. Silber ging an Irene Vian (2:09.97 Minuten).

Die zweite Südtiroler Medaille holte Julia Calliari in der 4x100m-Staffel. Die 21-Jährige aus Siebeneich, die im vorigen Sommer zu Bracco Mailand wechselte, wurde bei den U23 ebenfalls Dritte. Zusammen mit Miriram Vercellone, Annalisa Spadotto und Nicla Mosetti mussten sie sich in 47.18 Sekunden nur Atletica Brescia (46.04) und La Fratellanza Modena (46.66) geschlagen geben.

Vierte Plätze für Menz, Nardelli und Indra

Knapp am Podium vorbeigeschrammt sind hingegen Anna Menz, Petra Nardelli und Nicole Indra. Die 18-jährige Meranerin Menz ließ bereits gestern aufhorchen, als sie sich im U20-Weitsprung mit ihrer neuen persönlichen Bestmarke von 5.85 m für das Finale qualifizierte. Am Samstag Nachmittag brachte es die Athletin des SC Meran dann nochmal auf gute 5.81 m, das ihr am Ende zu Rang 4 reichte. Auf Bronze fehlten Menz 24 Zentimeter. Neue Italienmeisterin ist Camilla Vigato aus Venedig, die sich mit 6.26 m behaupten konnte.

Petra Nardelli aus Eggen belegte hingegen im 400-m-Lauf der U23-Altersklasse den vierten Platz. Mit 55.54 Sekunden lag die Athletin vom Südtirol Team Club nur 38 Hundertstel hinter der Drittplatzierten Alice Mangione.

Eine starke Leistung zeigte auch U23-Stabhochspringerin Nicole Indra. Die Lananerin überquerte erstmals in ihrer Karriere 3.65 m und sicherte sich ebenfalls den vierten Platz. Der Sieg ging an Marta Ronconi mit 3,80 m.

Eccli, Lopez, Fusaro und Mayr in die Top 10

Eine Top-Platzierung erreichte auch U23-Weitspringerin Isabel Eccli. Die 20-Jährige vom Südtirol Team Club wurde mit ihrer neuen persönlichen Bestleistung von 5.80 m Siebte. U23-Läufer Brayan Lopez vom Athletic Club 96 Bozen lief hingegen die 400 m in bescheidenen 50.22 Sekunden, was am Ende ebenfalls zu Platz 7 reichte. In die Top 10 schaffte es auch sein Teamkollege, der Bozner Nicolò Fusaro, der im U20-Stabhochsprung mit 4.40 m den 8. Rang belegte. Immer bei den U20, kam Speerwerferin Sophie Mayr vom SSV Bruneck mit 57.04 auf Platz 9.

Am Sonntag Medaillenchancen für Agreiter, Vikoler, Prandi und Kier

Außerdem qualifizierten sich am Samstag die drei 400-m-Hürdenläuferin Caren Agreiter (U23), Isabel Vikoler (U20) und Gabriele Prandi (U23) mit der 1. bzw. 2. und 4. Zeit für den Endlauf am Sonntag. Auch Vikolers Teamkollegin von der SG Eisacktal, Angela Kier, kam im U20-Dreisprung mit der 4. Weite ins Finale.

Die Ergebnisse bei der U20- und U23-Italienmeisterschaft in Agropoli: 

U20 Herren

400m: 24. Patrick Baù (SG Eisacktal) 50.65

Hoch: Alberto Masera (Athletic Club 96 Bozen) 2.00 – fürs Finale mit der 9. Höhe qualifiziert

Stab: 8. Nicolò Fusaro (Athletic Club 96 Bozen) 4.40

Staffel 4x100m: 12. Athletic Club 96 Bozen (Gianluca Maceri, Thomas Iellici, Simone Emanuelli, Nicoló Fusaro) 45.30

U20 Damen

200m: 34. Diana Caravaggi Esposito (SG Eisacktal) 26.16

400m Hürden: Isabel Vikoler (SG Eisacktal) 1:02.77 – fürs Finale mit der 2. Zeit qualifiziert

Hoch: 11. Alice Vettorato (Südtirol Team Club) 1.60

Weit: 24. Angela Kier (SG Eisacktal) 5.13

Weit: 4. Anna Menz (SC Meran) 5.81

Drei: Angela Kier (SG Eisacktal) 12.02 – fürs Finale mit der 4. Weite qualifiziert

Diskus: 24. Julia Mair (SC Meran) 31.60

Speer: 9. Sophie Mayr (SSV Bruneck) 37.02

Speer: 17. Marina Gazzotti (Athletic Club 96 Bozen) 35.41

Speer: 30. Irene Zagler (Athletic Club 96 Bozen) 30.96

U23 Herren

100m: 11. Kevin Giacomelli (Athletic Club 96 Bozen) 10.76

200m: 11. Kevin Giacomelli (Athletic Club 96 Bozen) 21.86

400m: 7. Brayan Lopez (Athletic Club 96 Bozen) 50.22

400m Hürden: Gabriele Prandi (Athletic Club 96 Bozen) 53.96 – fürs Finale mit der 4. Zeit qualifiziert

Staffel 4x100m: 4. Athletic Club 96 Bozen (Leonardo Pasquetto, Brayan Lopez, Alessandro Monte, Kevin Giacomelli) 41.78

U23 Damen

100m: 14. Julia Viktoria Calliari (Atletica Bracco) 12.31

400m: 4. Petra Nardelli (Südtirol Team Club) 55.54

400m: 13. Maria Theresia Schwingshackl (SSV Bruneck) 57.81

800m: 3. Katharina Oberhammer (SSV Bruneck) 2:10.37

100m Hürden: 13. Isabel Eccli (Südtirol Team Club) 14.69

400m Hürden: Caren Agreiter (SSV Bruneck) 59.49 – fürs Finale mit der 1. Zeit qualifiziert

Weit: 7. Isabel Eccli (Südtirol Team Club) 5.80

Weit: 21. Nicole Indra (SV Lana) 5.04

Stab: 4. Nicole Indra (SV Lana) 3.65

Staffel 4x100m: 3. Atletica Bracco (Julia Calliari, Miriam Vercellone, Analisa Spadotto, Nicla Mosetti) 47.18

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen