Du befindest dich hier: Home » Gesellschaft » „Er hat sie zurückgebracht“

„Er hat sie zurückgebracht“

Yassine und Yasmine sind wieder bei ihrer Mutter in Bozen. Der Vater hat die beiden entführten Kinder zurückgebracht. Die Details.

Die Erleichterung am Samstagnachmittag war groß: Mama Rosa konnte ihre beiden Kinder Yassine und Yasmine, die vor einigen Wochen von ihrem Vater entführt worden waren, wieder in die Arme schließen. 

Nun geben die Carabinieri Details zur Heimholung der beiden Kinder aus Tunesien bekannt:

Wie Carabinieri-Kommandant Stefano Paolucci am Samstag mitteilt, war die Heimholung der beiden entführten Kinder nur dank der Zusammenarbeit mit Interpol und dem Außenministerium möglich.

„Wir konnten den Vater der Kinder davon überzeugen, Yassine und Yasmine wieder nach Italien zurückzubringen“, erklärt Paolucci.

Die Gesundheit und das Wohlergehen der Kinder habe stehts im Vordergrund gestanden, betonen die Carabinieri. „Es geht ihnen gut und sie wurden nun in die Obhut ihrer Mutter und der Großeltern übergeben“, so Paolucci.

Der Vater der beiden Kinder, der am Samstagnachmittag gemeinsam mit den Kleinen mit einem Schiff in Genua angekommen ist, darf sich der Familie bis auf weiteres nicht nähern. Erst müssen die gerichtlichen Eingaben geklärt werden.

Der Vater muss sich wegen internationaler Kindesentführung verantworten.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (1)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen