Du befindest dich hier: Home » Sport » „Spielen nicht auf 0:0“

„Spielen nicht auf 0:0“

FCS-Trainer Paolo Zanetti

Am Sonntag um 18.00 Uhr empfängt der FC Südtirol die Mannschaft von Viterbese. Mit einem Unentschieden wären die Weiß-Roten im Halbfinale. 

Der FC Südtirol absolviert am Sonntag um 18.00 Uhr im Drusus-Stadion von Bozen das extrem wichtige Rückspiel des Play off-Viertelfinals.
Nachdem die Weiß-Roten am Mittwoch in Viterbo ein 2-2 Unentschieden erreichen konnten, stehen die Vorzeichen gut, zumal ein Remis für ein Erreichen des Halbfinales reichen würde. Bei Toregleichheit zwischen den beiden Teams w+rde der FCS aufgrund der besseren Tabellenposition in der Regular Season das Semifinale erreicht.
Nach dem anfänglichen Rückstand drehten die Weißroten das Spiel dank zweier Treffer von Costantino, mussten jedoch in der 89. Spielminute den 2-2 Ausgleichstreffer hinnehmen. In der regulären Saison verlor der FC Südtirol im Drusus-Stadion nur zwei Spiele (gegen Bassano und Gubbio), gewann 9 Partien und holte 6 Mal einen Punkt. Es gilt jedoch höchste Vorsicht, zumal Gegner Viterbese im Achtelfinale der Aufstiegsspiele Pisa ausschaltete und das Auswärtsspiel in Pisa mit 3 zu 2 gewinnen konnte.
Am Sonntag sind alle FCS-Spieler einsatzbereit.
Auch Emmanuel Gyasi, er musste im Hinspiel gesperrt zuschauen, ist wieder mit dabei. Die Liste der einberufenen Spieler wird am Samstag auf der Facebook-Präsenz des FC Südtirol veröffentlicht.
Was sagt Trainer Paolo Zanetti?
„Wir müssen ein intelligentes Spiel absolvieren, ohne uns zu viel an den Gegner anzupassen und ohne uns zu verstellen. Wir dürfen keine Berechnungen anstellen, sondern auf Sieg spielen. Um ein Match zu kontrollieren und auf Remis zu spielen, dazu fehlt uns die Erfahrung. Deshalb werden wir versuchen den Rhythmus hoch zu halten.
Das ist unser Spiel, so waren wir in der Meisterschaft erfolgreich. Wir sind eine Mannschaft die in jeder Begegnung versuchen muss, mit einer höheren Intensität zu spielen als der Gegner. Ein starker Gegner, der nach Bozen kommen und alles versuch wird, das Spiel zu gewinnen.“
Die Stadionkassen sind am Freitag von 18 bis 19 Uhr, am Samstag von 10 bis 12 Uhr und am Sonntag, von 12 bis 13 Uhr und von 16 bis 18 Uhr geöffnet.
Die Akkreditierungskasse ist am Sonntag ab 16 Uhr geöffnet.
Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen