Du befindest dich hier: Home » News » Die Minister

Die Minister

Italien hat eine neue Regierung. Dem Kabinett von Giuseppe Conte gehören 18 Minister an, darunter fünf Frauen. Die Ministerliste.Nach drei Monaten politischem Chaos wird mit Spannung erwartet, hat Italien eine Regierung.

Am Freitagnachmittag wurde das Kabinett von Giuseppe Conte vereidigt.

Nun wartet man in der EU, welche Töne die Regierung den internationalen Partnern gegenüber anschlägt und ob sie ihre teuren Wahlversprechen in dem hochverschuldeten Land umsetzen kann. Beide Regierungsparteien hatten Stimmung gegen Brüssel und Berlin gemacht.

Die Vertrauensabstimmungen finden am Montag und am Dienstag statt.

Auf die neue Regierung kommen schon im Juni zwei wichtige Termine zu:

Bis zum G7-Gipfel am 8. und 9. Juni in Kanada sind nur noch wenige Tage Zeit.

Ende des Monats geht es beim EU-Gipfel in Brüssel um die Flüchtlingskrise und Reformen in der Eurozone – beides Themen, die für Italien enorm wichtig sind.

Das Kabinett besteht aus Parteipolitikern und Technokraten.

Lega-Chef Matteo Salvini zieht ins Innenministerium, 5-Sterne-Chef Luigi Di Maio wird Arbeitsminister. Beide werden Stellvertreter des Ministerpräsidenten. Mit Enzo Moavero Milanesi wird ein Pro-Europäer Außenminister. Wirtschaftsprofessor Giovanni Tria zieht ins Finanzministerium. Von den 18 Ministerposten gehen nur fünf an Frauen.

Die Finanzmärkte reagierten nach den Turbulenzen der vergangenen Tage erleichtert darauf, dass eine Neuwahl nun vorerst abgewendet ist.

Das ist die Ministerliste:

Ministerpräsident: Giuseppe Conte

Vizepremier und Innenminister: Matteo Salvini (Lega)

Vizepremier und Minister für Wirtschaftsentwicklung: Luigi Di Maio (M5S

Unterstaatssekretär im Ministerratspräsidium: Giancarlo Giorgetti (Lega)

Wirtschaftsminister: Giovanni Tria (Lega)

Außenminister: Moavero Milanesi.

Justizminister: Alfonso Bonafede (M5S)

Europaminister: Paolo Savona.

Minister für die Beziehungen zum Parlament: Riccardo Fraccaro (M5S)

Ministerin für Öffentliche Verwaltung: Giulia Bongiorno (Lega)

Regionenministerin: Erika Stefani (Lega)

Ministerin für den Süden: Barbara Lezzi (M5S)

Familienminister: Lorenzo Fontana (Lega)

Verteidigungsministerin: Elisabetta Trenta (M5S)

Agrarminister: Gian Marco Centinaio (Lega)

Infrastrukturminister: Danilo Toninelli (M5S)

Unterrichtsminister: Marco Bussetti (Lega)

Kulturminister: Alberto Bonisoli (M5S)

Gesundheitsministerin: Giulia Grillo (M5S)

Umweltminister: Sergio Costa.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (4)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen