Du befindest dich hier: Home » Sport » Neuer Verteidiger

Neuer Verteidiger

Nach der Verpflichtung von Tim Campbell hat der HCB Südtirol Alperia einen weiteren Verteidiger unter Vertrag genommen: es handelt sich dabei um den 25-jährigen Kanadier Paul Geiger, Linkshänder, mit AHL und ECHL Erfahrung.

Geiger ist ein beinharter Verteidiger (191 cm x 97 kg) aber auch stark im Spielaufbau: er ist ein guter Scheibenverteiler und besitzt einen guten Schuss. Er behält in kritischen Situationen die Übersicht und hält dem Druck stand, daher kann er – sei es im Powerplay als auch im Penaltykilling –  eingesetzt werden.

Während seiner Zeit auf der Universität hat er auch die Kapitänsrolle übernommen und kann daher seine Leadership Qualitäten in der weißroten Kabine ausspielen.

Der neue Verteidiger der Foxes ist bereits in den Jugendmannschaften aufgefallen und spielte dann in der NCAA bei der Clarkson University: nach vier Saisonen, davon zwei als Kapitän, wechselte er im Laufe der Saison 2015/16 zum ersten Mal in die American Hockey League zu den Albany Devils. Dort bestritt er neun Matches und verzeichnete dabei ein Tor und einen Assist.

Anschließend nahmen ihn die Rochester Admirals in der zweiten amerikanischen Liga unter Vertrag, mit denen Geiger 49 Spiele absolvierte und insgesamt neun Punkte erzielte. Aus dieser Saison datieren auch seine ersten Einsätze in der ECHL in den Reihen der Elmira Jackals.

Auch in der Saison 2017/18 spielte er in der East Coast, wo er zuerst bei den Hersey Bears in der AHL unter Vertrag stand, dann aber die South Carolina Stingrays verstärkte und dort in 62 Partien 36 Punkte erzielte.

Das weißrote Abenteuer bedeutet für Geiger seine erste Erfahrung in Europa.

In Bozen zu spielen bedeutet für mich  eine große Chance”, dies sind die ersten Worte von Geiger als Weißroter, ich habe bereits positive Dinge über die Stadt, den Verein, den Trainerstab und die Mannschaft gehört, und ich erwarte es kaum, den Titel verteidigen zu können, welchen das Team vor einigen Wochen erobert hat. Schon gegen Ende der vorherigen Saison habe ich beschlossen, neue Wege zu gehen und mich bereits nach einem Engagement in Europa umgesehen. Ich bin überzeugt, dass die EBEL die perfekte Meisterschaft ist, um mein Abenteuer auf dem Alten Kontinent zu starten, um mich selbst auf die Probe zu stellen und eine wunderschöne Ecke auf der Welt kennenzulernen. Bozen hat mich gesucht und ich schätze mich glücklich, denn mich hat vor allem die Tatsache angezogen, die Champions League zu bestreiten, wo wir auf hohem Niveau gegen die besten europäischen Teams antreten können. Für mich bedeutet das weißrote Trikot nicht nur eine hockeyspezifische Erfahrung, sondern auch eine regelrechte Lebenssituation“.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen