Du befindest dich hier: Home » News » Die „Mutti“ kommt

Die „Mutti“ kommt

Angela Merkel (Foto: 123RF)

Bundeskanzlerin Angela Merkel soll am Sonntag nach Rungg kommen. Sie wird mit dem Helikopter aus Innsbruck anreisen.

Sie kommt. Die „Mutti der Nation“ kommt nach Südtirol!

Nach Informationen der TAGESZEITUNG soll am Sonntag Bundeskanzlerin Angela Merkel dem DFB-Team einen Besuch abstatten.

Sie wird am Vormittag mit dem Helikopter aus Innsbruck anreisen und auf dem Stieracker in Rungg landen.

Nach dem Mittagessen wird Angela Merkel wieder nach Innsbruck zurückfliegen, berichtet die TAGESZEITUNG am Mittwoch in ihrer Print-Ausgabe.

Wie Bundestrainer Jogi Löw bereits vor kurzem in einem Interview mit der Bild-Zeitung erklärte, würden er und natürlich auch das Team sich über einen Besuch der Bundeskanzlerin freuen.

Als Merkel nach dem Finale in Brasilien in der Kabine aufgetauchte, sei dies ein „tolles Gefühl“ gewesen – „das wünsche ich mir wieder“, so Löw.

Auch DFB-Manager Oliver Bierhoff bestätigte, dass Angela Merkel der Mannschaft einen Besuch abstatten werde. Das Datum verliert Bierhoff wohlweislich nicht.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (22)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • goggile

    tolles morgenbild. zu Merkel, wer weis, wie lange sie noch die Freiheit geniest. der bamf Skandal in Deutschland soll ja angeblich sie ermittlungstechnisch erreichen. es wird dann wohl europaweit endlich eine Lawine losgetreten.

    Achtung: autovelox und Tutor sind ab sofort illegal auf autostrade urteilt verfassungsgerichtshof. mal sehen wie lange noch unsere illegalen gemeindestubenfreundlichen orognen boxen herumstehen, die meistens zum auszusseln der steuerbuggler herhalten und ganz Familien in den ruin reissen können.

    lest die Mailänder Zeitung la verita, auch auf fb, eine der wenigen in der mitte und nicht links.

    • pe

      Beim Tutor geht es um patentrechtliche Fragen, die mit den Speedcheckboxen nichts zu tun haben.

      • goggile

        pe bei den speedcheckboxen gibt es schon seit es sie gibt die Diskussion über dessen Legalität. mal schauen was verfassungsrechtlich oder auf europäischen gerichtshoft geurteilt wird. immer mit abstand aber sagend, dass gerichte nur menschen sind. und die ware Gerechtigkeit und recht wohl nur Gott kennt fals es ihn hoffentlich gibt. sonst wären wir ja der Materie ausgelierfert.

  • goggile

    zum fall schwazer, würde es mich nicht wundern wenn zur zeit der balleleweltmeisterschaft Neuigkeiten herauskommen. man erinnere dass genau der dopingjäger nr1 seppele aus Deutschland einreiseverbot erhielt und dann angeblich von Putin persönlich(Scheinheiligkeit lässt grüssen) aufgehoben wurde. ich würde an seiner stelle aber nicht nach Russland reisen.

  • prof

    goggile,mit deine „Eier-Kommentare“ geasch mir und höchstw. a ondere ziemlich auf die „goggilen“.

  • vogel

    Ja super! Die deutsche Kanzlerin besucht ihre italienische Kolonie. Sie wird uns schon sagen wen wir bei der nächsten Wahl wählen müssen, damit Italien weiterhin mit Hilfe des Euro ausgeraubt (äh Privatisiert) werden kann.

    • goggile

      NEGLI ANNI NOVANTA IL COMISSARIO DEL BILANCIO GÜNTER ÖTTINGER FINI SUI GIORNALI PERCHE UN PRESUNTO N*DRANDEGATISTA; ARRESTATO POCHI MESI FA DALLA DTA DI CATANZARO; FINANZIO LA SUA CAMPAGNA ELETTORALE. Noch fragen?

  • iceman

    goggiles Kommentare fallen in die Kategorie “ neues aus der Anstalt“. Der Unterschied zum Original ist, dass es keine Satire ist.

  • goggile

    der stieracker laut bericht, liegt nicht in rungg sondern in girlan.

  • goggile

    mutti Merkel und mutti stocker wuerden gut harmonieren

  • roadrunner

    Und Rungg liegt wo? 😀 Du bist mein Antiheld 😀

  • goggile

    der europàische Gerichtshof erlaubt muslimische Schlachtungen. tolle Neuigkeiten. gerichtshòfe machen Gesetze anstatt die gewàhlten Politiker, tretet aus aus dieser eu-maifia.

  • ostern

    Heute bei der Sendung „L’aria che tira“ hat die SVP ein Bild ihrer politischen
    Kompetenz abgeliefert. In Anwesenheit von Di Pietro, Star-Giornalist P.Gomez,
    ehem. Präsident des Ger.Hofes Flick und 2 weiteren Politikern wurde die Haltung der „rapresentanti tedeschi nel parlamento“ über die Situation gegenüber Staatspresident Mattarella belächelt.(um nicht bösere Ausdrücke zu gebrauchen). Gute Vertreter haben wir Südtiroler in Rom?!?!?!?!?!?!?!?!?!?!

  • kurt

    Es heißt schon das jeder Mensch einen Vogel hat ,einige sogar zwei-drei aber da kommt man mit dem zählen nicht mehr nach ,beim goggile scheint ein Adlerschwarm eingezogen zu sein!!!!.

  • wisoiundnetderfranz

    Die sollte mit dem Auto anreisen, an der Europabrücke im Stau stehen, in Sterzing im Stau stehen, im Eisacktal Kolonne fahren und anschließend von Bozen-Süd nach Eppan sich die Haare raufend die Landschaft genießen… wie alle anderen auch.
    Dann kann sie gerne zum Mittagessen anreisen und nach dem Espresso wieder nach D zurück fahren 🙂 🙂 🙂

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen