Du befindest dich hier: Home » Chronik » Drususbrücke wieder geöffnet

Drususbrücke wieder geöffnet

In Bozen musste am Dienstagabend die Drususstraße in beide Richtungen gesperrt werden. Wegen einer beschädigten Gasleitung.

Alarm wurde kurz nach 18.00 Uhr gegeben.

Nachdem ein Bagger an einer Baustelle unweit der Eurac eine Gasleitung beschädigt hatte, mussten die Drususstraße im Bereich der gleichnamigen Brücke und der Radweg aus Sicherheitsgründen in beide Richtungen gesperrt werden.

Es bildeten sich aufgrund des starken Feierabendverlehrs Staus.

Kurz nach 19.00 Uhr, nachdem Techniker der SEAB den Schaden repariert hatten, konnte die Sperre wieder aufgehoben werden.

Am Abend hat die Berufsfeuerwehr eine Aussendung veröffentlicht.

Darin heißt es:

“Durch Grabungsarbeiten in der Drususallee, im Straßenabschnitt zwischen Triesterstraße und Drususbrücke, wurde eine Mitteldruckleitung der Methangasversorgung beschädigt und Gas trat aus.

Die Mannschaft der Berufsfeuerwehr Bozen, welche zum Unfallort gerufen wurde begann sofort den Gefahrenbereich abzusperren.

Hierzu war es notwendig die Drususallee zu sperren und mehrere Gebäudebereiche, unter anderem Teile der Eurac, zu evakuieren. Bis zum Eintreffen der Techniker der Seab strömten erhebliche Methangasmengen aus dem Gasleck. Durch kontinuierliche Messungen und der Bereitstellung eines Brandschutzes wurde die Situation unter Kontrolle gehalten.

Nachdem die angerückten Techniker den Gasaustritt, durch Schließen von Ventilen auf dem betreffenden Leitungsabschnitt, unterbrechen konnten, wurden abschließende Kontrollen in allen umliegenden Bereichen durchgeführt.

Die Straßensperrung und Evakuierungen konnten nach einer Stunde aufgehoben werden. Im Einsatz standen neben der Berufsfeuerwehr und den Technikern der Seab auch die Stadtpolizei von Bozen.“

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen