Du befindest dich hier: Home » Kultur » Das Dolorock Festival

Das Dolorock Festival

6. Dolorock Climbing Festival – das grenzüberschreitende Sport-und Kulturevent ging bei Traumwetter über die Bühne.

Vom 25.-27.05. fand auch heuer wieder das vom lokalen Kletterverein „Gamatzn“ organisierte Dolorock Climbing Festival statt.

Wie jedes Jahr (am letzten Wochenende im Mai) gab es eine Kulturveranstaltung, den Klettercontest, die mittlerweile legendäre Climbers Party und das Kinderklettern. Auch heuer durfte sich das Organisationskomitee über die internationale Beteiligung, den sehr hohen Frauenanteil und das Erreichen der maximalen Teilnehmer/innenzahl freuen. Ein besonderes Highlight war die Teilnahme des Kletterers und Alpinisten David Lama.

Das Festival wurde heuer durch eine recht außergewöhnliche Veranstaltung eröffnet: Am Freitagabend konnten sich Zuschauer/innen von ihren Autos aus einen Kultfilm der Klettergeschichte (Schrei aus Stein von Werner Herzog) ansehen. Der Streifen wurde mit einem Interview mit 2 Stuntmen aus dem Film eröffnet. Für das richtige Flair des Drive-in-cinema sorgten Popcorn, Getränke und Hotdogs. Das Autokino war sehr gut besucht, der Parkplatz war bis auf den letzten Platz gefüllt.  

Am Samstag fand in verschiedenen Klettergärten im Höhlensteintal der Red Point Fightstatt. Zwischen 10.00 Uhr und 17.00 Uhr wurde bei strahlendem Sonnenschein um die Wette geklettert. Bei der Profiklasse Damen siegte Katrin Mair, Platz zwei ging an Carmen Brugger, gefolgt von Mira Wizemann. Bei den Profis Herren siegte Mark Oberlechner, der auch den Tagessieg ergatterte, vor Moritz Sigmund und Alex Walpoth.

Der Sieg bei den Junioren Mädchen ging an Julia Poppeller, gefolgt von Maja Gritsch und Maya Klaunzer, bei den Junioren Jungs siegte Patrick Tirler vor Nicolas Zingerle und Daniel Watschinger.

Bei den Herren 50+ erkletterte Heli Mühlmann den Sieg. Der zweite Platz ging an Manfred Wurzer, gefolgt von Erwin Aberger.

Nach der Siegerehrung wurde bei der Dolorock climbers’party bis spät in die Nacht gefeiert und getanzt, die Band „Cindy and the Rock History“ sorgte dabei für Stimmung. Die mittlerweile legendäre Party ist wie jedes Jahr dem Circolo Culturale aus Toblach zu verdanken.

Am Sonntag gab es von 08.30 bis 11.00 Uhr einen climbers’brunch direkt neben dem Campingplatz in der Dolorock Area. Nach dem Frühstück konnten bei „Yoga for climbers“ die Lebensgeister neu geweckt werden. In Sexten fand ein Kinderklettertag statt, der auch bestens besucht war.

Das Dolorock Organisationskomitee geht nun in die Sommerpause und freut sich schon auf die 7. Auflage des Dolorock Festivals Ende Mai 2019!

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen