Du befindest dich hier: Home » Chronik » „Das ist unser Revier“

„Das ist unser Revier“

Davide Gallo (Foto: Facebook)

Drei Exponenten von Casapound müssen wegen der politisch motivierten Attacke gegen den Bozner Davide Gallo vor Gericht. Der Vorwurf: Körperverletzung.

Es vergeht einige Zeit, bis der Mann im grauen Hemd zuschlägt.

Er versetzt seinem Gegenüber einen strammen Fausthieb ins Gesicht, entreißt ihm sein Handy und wirft es in einen nahen Privatgarten in der Bozner Mendelstraße.

Das ist die Schlüsselszene in einem wackeligen Video, dem wichtigsten Beweismittel in einem Strafverfahren wegen Körperverletzung mit erheblichen politischen Konnotationen.

Denn der Mann im grauen Hemd, der seine rechte Faust einsetzt, war ein damals amtierender Volksvertreter: Davide Brancaglion, Stadtviertelrat von Casapound in Bozen/Don Bosco.

Ein zweiter Aktivist der offen faschistischen Bewegung, ist ebenfalls auf dem Video zu sehen. Sein Name: Mirko Gasperi.

Laut Ermittlungen der Staatsanwaltschaft waren beide an der Gewaltattacke gegen den 20-jährigen Bozner Davide Gallo am 15. Juli 2016 in der Bozner Mendelstraße beteiligt.

Nicht nur sie: Eine weitere Exponentin von Casapound, Alicia Cristofolini, war ebenfalls zugegen.

Gegen sie hat der Bozner Vorverhandlungsrichter Andrea Pappalardo nun auf Antrag der Staatsanwaltschaft ein Hauptverfahren eingeleitet.

Der Vorwurf: Körperverletzung.

Der Prozess beginnt im Herbst.

Auf dem Beweisvideo nicht dokumentiert ist der vermeintliche Anlass für die Gewaltattacke:

Fünf Jugendliche, die in der Mendelstraße die Partisanenhymne „Bella Ciao“ singen.

„Wir waren gut aufgelegt und haben das Lied einfach so gesungen. Ich bin kein politischer Aktivist, es hätte auch ein anderes Lied sein können“, sagte Davide Gallo später. Die Casapound-Exponenten hätten, bevor die Fäuste flogen, gesagt: „Das ist unser Revier, hier werden bestimmte Lieder nicht gesungen.“

Davide Gallo hatte sich bei der rechten Attacke eine blutige Nase geholt und musste ins Krankenhaus, wo die Ärzte eine Heilungsdauer von 20 Tagen angaben.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (12)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • watschi

    „bella ciao“ stimmt man nicht einfach so an. das glaube ich einfach nicht. man stelle sich vor einige rechte singen das „horst wessel lied“ oder „faccetta nera“ vor einer behausung von anarchisten. da kommst du nicht mehr lebendig nach hause. extrem rechte und extrem linke sind einfach aggressiv und gehòren verboten.

  • ollaweilleiselber

    @ watschi
    und wenn sie dann verboten sind, dann sterben sie aus, oder was?

  • pat

    Der Typ hat bewusst provoziert um genau dies hier zu erreichen. Casapoundimage schädigen.
    Spielt hier das Opfer, und bei den nächsten Randalen ist er wahrscheinlich wieder voll im Vandalismusrausch mit dabei mit Schwarzer Kaputze, Steine schmeissend und und und.
    Nutzloses linkes hirnloses Gesindel das einem Trend folgt um cool zu sein und dabei einen ganzen Kontinent in ein Drecksloch verwandelt.

  • ollaweilleiselber

    was für ein Image hat denn „Casapound“?
    was tut „pat“ aktiv um zu verhindern, dass „Nutzloses linkes hirnloses Gesindel das einem Trend folgt um cool zu sein und dabei einen ganzen Kontinent in ein Drecksloch verwandelt“?

    • pat

      Weis nicht was Casapound für ein image hat, wahrscheinlich kein Gutes und jetzt isses noch schlechter, und das ist mir auch egal, da ich kein Anhänger dieser Partei bin, wie du als vermutlich linke Heulsuse wahrscheinlich vermutet hast.
      Was Pat aktiv tut?
      Pat „tut aktiv“ alle 4 Jahre eine Partei wählen, wälche NICHT offensichtlich Europa mit Kriminellen flutet und diese auch noch beschützt. Das ist auch alles was ich tun kann sofern ich mich im Rahmen meiner Möglichkeiten und der Legalität bewegen will.Und das will ich auch, und das reicht mir auch 😉

      • andreas

        Wenn dich das linke hirnlose Gesindel mal verdrischt, melde dich bitte, wäre schade, wenn man es nicht mitbekommt.

        • pat

          kein Argument auf Lager aber trotzdem texten müssen da butthurt as f* xD

          • andreas

            Welches Argument soll man bringen, wenn jemand vom Image von Casa Pound, selber Schuld, Drecksloch und nutzloses Gsindel schreibt?
            Etwa, dass du ein recht besorgter Bürger bist und dass halt nicht mehr zu erwarten ist?

          • pat

            Jeder hat ein Image! habe nicht gesagt dass es gut sei. Aber dass es schlechter geworden ist, ist wohl offensichtlich. Und wie gesagt ist mir Wurscht.
            Europa ist im vergleich zu früher nunmal ein „Drecksloch“ geworden oder ist zumindest auf nem guten Weg dorthin. Du kannst gerne weiterhin das Offensichtliche Ignorieren und alles gutreden. Und sorgen machen sich Menschen die nicht wissen was uns die Invasion bringend wird. Trifft also nicht auf mich zu 😉

      • ollaweilleiselber

        Sehr geehrter Herr „pat“
        Ich bedanke mich bei Ihnen für die Betitlung als „linke Heulsuse“, muss aber einwenden, dass ich eine solche nicht bin und kein „Gutmensch“.
        Ich wünsche Ihnen viel Erfolg bei dem was Sie aktiv zur Verbesserung der Situation und zur Verhinderung einer Verwandlung in ein „Dreksloch“ tun. Hoffen Sie ruhig weiter, dass die von Ihnen gewählte Partei, sobald sie die Regierungsmehrheit hat, denbisher im Rahmen der Wahl- und Parteipropaganda gemachten Aussagen auch entsprechende Taten folgen lassen wird.

    • pat

      *welche
      ..bevor dir der Grammarnazi hochkommt^^

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen