Du befindest dich hier: Home » Chronik » Überführter Dieb

Überführter Dieb

Die Carabinieri haben einen Wohnungsdiebstahl in Prad aufgeklärt. Ein 31-jähriger Nigerianer wurde angezeigt.

Die Carabinieri von Prad haben einen 31-jährigen Nigerianer wegen Diebstahls angezeigt.

Der Mann, der sich ohne Aufenthaltsgenehmigung in Südtirol aufhält und vom Quästor bereits des Landes verwiesen worden war, soll am 9. März dieses Jahres in eine Wohnung eines 75-jährigen Mannes eingedrungen sein. Dabei soll er Schmuck im Wert von 2.000 Euro erbeutet haben.

Der Mann wurde wegen Diebstahls sowie wegen Nichtbefolgung eines Ausweisungsbescheides auf freiem Fuß angezeigt.

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (3)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • goggile

    anstatt gleich festzunehmen und abzuschieben? anstatt alles vermögen zu pfänden? anstatt pflichverteidiger von steuerbuggler bezahlen lassen? wirklich es reicht! jeder normalsterbliche steuerbuggler kann sich seit vielen jahren nur mehr ärgen ueber die tagtäglichen kriminellen heufungen und den vielen Erzählungen, die man mitbekommt dass sie nichtmal öffentlich gemacht werden. der presse kann es ja recht sein, dann füllen sich die seiten. solange die menschen nicht auf die strassen gehen in massen vor die jeweiligen Politiker ändert sich gar nichts. es wird immer kriminelller ganz sicher. in einer zivilisierten welt gehören Verbrecher wie dieser 10jahre Gefängnis ohne wenn und aber. dann wären schon viele weg vom verkehr und die Rechtsordnung wuerde eingehaltet messerattacken und mord lebenslänglich. keinerlei Pflichtverteidiger auf kosten der Steuerzahler. sofortiges einsperren. man stelle sich vor die ordnundkräfte könnten dann endlich nuetliche arbeit fuer die steurbuggler verrichten bei Verkehrsunfällen usw und dann wuerde es nicht mehr heisse wir sind ausgelastet kein verfuegbare streife zur zeit. oder bei den vielen kleinen wohnungseinbruechwen. 10jahre ohne wenn und aber. ja wo sind wir denn. in Privateigentum einbrechen und die psychologische folgeschäden wer bezahlt di? SCHÄMT EUCH POLITIKER SOLCH SCHLAFENDE LEUTE ZU SEIN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  • yannis

    Auf freien Fuß angezeigt ?
    Wo sind wir eigentlich, in Absurdistan ?

  • ollaweilleiselber

    Es mehrt sich in mir der Verdacht, dass unser Herr „goggile“ seine „Kommentare“ ganz bewusst mit zahlreichen Rechtschreib- und Grammatikfehlern und mit seinen Wortkreationen ausstattet, um damit den Eindruck zu erwecken, er sei ein einfacher Mann des Volkes und seine Meinung somit die des Volkes.
    In Wirklichkeit ist Herr „goggile“ vermutlich ein ganz Schlauer.

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen