Du befindest dich hier: Home » News » Grünes Dilemma

Grünes Dilemma

Die Wahlergebnisse der Grünen in Deutschland und Österreich sind ein Wechselbad der Gefühle. Können die Grünen nicht mehr mit Themen, sondern nur noch mit Persönlichkeiten punkten?

SEHEN SIE SICH DAS VIDEO AN.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (44)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • erich

    Man kann sehr deutlich verfolgen, gewählt werden Grüne Praktiker mit Erfahrung und Hausverstand. Die meisten Grünen sind Rot- Grüne Theoretiker wo der Tierschutz über den Menschenschutz gestellt wird. Solche Grüne sind vom Wähler längst durchschaut worden und werden zunehmend abgestraft.

    • kurt

      @erich
      Mir würde kein Grüner Praktiker einfallen ,bei den Grünen gibt es nur solche für die wichtig ist in der Presse präsent zu sein aus welchen Gründen auch immer zum Nutzen der Bürger sicher nicht.

    • realist

      Kann dem und einigen weiteren Kommentaren, die in diese Richtung gehen nur beipflichten.
      Eines kann niemand verstehen:
      Warum kümmern sie sich nicht mehr um Dinge, die dem einfachen Bürger unter den Nägeln brennen, unabhängig der politischen Ausrichtung.
      Die Grünen in Südtirol, in Ihrer besten Zeit, hatten auch zum teil Interessante Themen u. realistische Ziele, die auch vielen (auch nicht Grünen-Wähler) imponiert haben.
      Man kann es nur als Dumm einordnen, wenn das heutige Führungs-Duo (Foppa u. Co) so weiter macht u. dem einfachen Bürger immer fremder wird.
      Gerade wenn man da her kommt, wo man eigentlich auch mit Menschen zu tun hatte, muß man das spüren, ansonsten ist s Zeit ????

    • richard

      Na Herr Erich! Sie erkennen den Menschen mehr Rechte ein, als den anderen Lebewesen? Woher nehmen sie sich dieses Recht und woher beziehen sie diese Selbstverständlichkeit? Erkennen sie nicht, dass Sie in der Natur denselben Stellenwert eines jeden anderen Lebewesens einnehmen? Wie egozentrisch muss man denn sein, um sich so wichtig darzustellen! Die Wertschätzung für einen Menschen endet dort, wo die Wertschätzung gegenüber anderen Lebewesen nicht mehr vorhanden ist. Materialismus, Unterdrückung und Sklaverei sind die Vorzüge dieser Menschheit. Eine echte Schande für eine Gesellschaft die sich ja „so entwickelt“ darstellen möchte! oder nicht? Kapitalismus ist die geistige Entfremdung als Mensch, man wird zur Maschine, und Maschinen können gefährlich werden, wenn man die Kontrolle verliert!

  • franz

    Gewählt werden Grüne Praktiker mit Erfahrung und Hausverstand, leider fehlt bei den meisten Grünen der Hausverstand.
    Typisches Beispiel die Bürgermeister von Meran und Bozen.
    Die meisten Grünen sind Rot- Grüne Theoretiker, für sie hat die Immigration absolute Priorität hat.
    Weniger die Sicherheit und Bedürfnisse der Bürger.
    Daher haben die Grünen mit deren sturen kompromisslosen Haltung zur unbegrenzten Zuwanderung bzw. den Familiennachzug, sogar eine Jamaika Regierung zum Scheitern gebracht, bevor sie vom Wähler dafür in die Wüste geschickt wurden.
    Um nachher zu sagen uns “ Wir haben auch aus einer Haltung der Verantwortung dem eigenen Land gegenüber, Europa gegenüber und der Bedeutung unseres Landes der Welt gegenüber gehandelt.“ [..]
    Grünen-Parteichef Cem Özdemir:
    .“ http://www.zeit.de/politik/2017-11/jamaika-sondierung-scheitern-zitate
    Eben typisch Grüne erst etwas behaupten um es nachher abzustreiten oder zu verdrehen.

  • einereiner

    Wer für Wölfe und gegen die Bergbauern ist, hat FERTIG.
    Wer für Verwaldund und gegen Almerschliessung ist, hat FERTIG.
    Wer für Wirtschaftsschmarotzer und gegen die Einheimischen ist, hat FERTIG.

    • kurt

      @EINEREINER
      Da schreibt einmal einer Klartext ,bravo ,voll ihrer Meinung , das sollte sich die Frau Verdross einmal verinnerlichen .

    • alsobi

      Niemand ist gegen Bergbauern, aber viele gegen Bauern die schmarotzen und aus die Almerschliessung nur dafür nutzen um Ihre Scheisse auf die Alm zu karren. Die Überdüngung MUSS gestopt werden und inzwischen weiss auch jeder normal denkende dass ihr damit,nicht nur die ganze Flora vernichtet.

      • rota

        Wer gegen Stadtbauern und Dorfbauern ist hat auch fertig.
        Mein Anwesen musste aus Dorfnähe verschwinden damit Sozialwohnbau und Tourismus und Handwerk nicht mit landwirtschaftlicher Arbeit und Geruch gestört werden. Und das waren die Möchtegernmacher der SVP selbst, nun wohnen dort viele Grüne und auch Zugewanderte. Das nennt man soziale Verwaltung. Und immer noch glauben diese Stadt und Dorfinsassen, laut den Grund-Regeln der Demokratie, weiter als die die Besserwisser über die unterzähligen Menschen auf dem Berg und Land bestimmen zu dürfen.

        • george

          Ach ‚rota‘, dividiere doch nicht die Stadt- und die Landmenschen auseinander. Solche Typen gibt es heute bald überall, in der Stadt und am Land, in der Ebene und auf den Bergen. Das liegt nicht an der Form der Landschaft und Siedlungen und der dort lebenden Bevölkerung, sondern an der Bildungspolitik und an der Macht- und Reichtumsanhäufung einiger Weniger mit Unterstützung der Regierenden, also an der falschen Politik. Und wer hat diese bisher bestimmt?

          • franz

            @george
            Solche Typen gibt es heute bald überall, in der Stadt und am Land. Ja das stimmt dank Immigrationspolitik von Links- Grün und Postkommunisten PD & SVP gibt es sie überall in der Stadt und am Land, in der Ebene und auf den Bergen, ( In Schulen sogar 90 % Schüler mit Migrationshintergrund. )
            E gibt sie überall die Sogenannten “ Flüchtlinge“ ( 96 % Clandestini ) IS-Jihadisten Dealer Vergewaltiger und lästige Bettler.- und Prostituierte Nigerianerinnen, organisiert von der Nigerianischen Mafia.

          • rota

            @george
            Bin mit deiner Sicht der Dinge nicht vollkommen einverstanden. Die Stadtbevölkerung hat ein Defizit an Praxiserfahrung weil sie ihre Bildung und ihre Lebensanschauung hauptsächlich aus den Flimmerkästen beziehen.
            Mittlerweile haben die Schüler vom Land einen besseren Bildungsstatus . Den Stadtkindern fehlt jede praktische Differenzierungmöglichkeit..

  • morgenstern

    Eine Partei die es hinter sich hat, und das inzwischen europaweit.

  • besserwisser

    Den Grünen fehlt (leider) die Führungsfigur.

  • george

    Solch dumme Fragen stellen nur Zeitungsleute, die vom Thema nicht viel verstehen. Und wenn schon diese Frage, warum dann nur bei den Grünen? Ob Ideologien, Programme oder Persönlichkeiten, im Mittelpunkt muss immer die Bevölkerung eines Landes stehen, die Gesellschaft, wie sie leibt und lebt und wie sie sie sich weiterentwickeln soll. Alles andere ist reine Spekulation. Das Volk muss spüren, dass es Kandikdaten gut mit ihm meinen und allgemein gute Perspektiven öffnen und nicht nur für eine bestimmte Lobby und bestimmte Machtkonzentration da sind. Das gilt für die Kandidaten aller Parteien und erst recht für ihren Inhalt. Alles andere ist nur ein „die einfache Bevölkerung für dumm verkaufen wollen“ und das erkennen und spüren viele wähler sehr wohl. Leider gibt es auch viele, die sich durch „große“ Reden und Versprechen immer wieder hinters Licht führen lassen.

  • george

    Nochmals ohne Tippfehler: Solch dumme Fragen stellen nur Zeitungsleute, die vom Thema nicht viel verstehen oder in eine bestimmte Richtung drehen wollen. Und wenn schon diese Frage, warum dann nur bei den Grünen? Ob Ideologien, Programme oder Persönlichkeiten, im Mittelpunkt muss immer die Bevölkerung eines Landes stehen, die Gesellschaft, wie sie leibt und lebt und wie sie sich weiterentwickeln soll. Alles andere ist reine Spekulation. Das Volk muss spüren, dass es Kandidaten gut mit ihm meinen und allgemein gute Perspektiven öffnen und nicht nur für eine bestimmte Lobby und eine bestimmte Machtkonzentration da sind. Das gilt für die Kandidaten aller Parteien und erst recht für ihren Inhalt. Alles andere ist nur ein „die einfache Bevölkerung für dumm verkaufen wollen“ und das erkennen und spüren viele Wähler sehr wohl. Leider gibt es auch viele, die sich durch „schwingende“ (viele klingende Worte/Sprüche mit wenig Inhalt) Reden und Versprechen immer wieder hinters Licht führen lassen.

    • franz

      george
      Das Volk muss spüren, dass es Kandidaten gut mit ihm meinen. [..]
      Da hast Du vollkommen recht.
      Bei den links Grünen spürt das Volk genau das Gegenteil.
      Übrigens nicht die Persönlichkeit ist entscheidend, entscheidend ist die Handlung eines Politikers

    • andreas

      Hätte 1x vollkommen gereicht. Auch ohne Rechtschreibfehler wird der Text nicht sinnvoller.

    • yannis

      >>>im Mittelpunkt muss immer die Bevölkerung eines Landes stehen<<<

      und genau hiermit hapert es bei den Grünen gewaltig.
      Wer sich am meisten darum kümmert, wie man die von Dir genannten "Bevölkerung" erwirtschafteten Steuern nach einer Art der Gießkanne an allerlei möglichen Asyl-Touristen, Medizin-Touristen und sonstigen Glücksrittern verteilt, hat im wahrsten Sinne des Wortes FERTIG.

      —-Das Volk muss spüren, dass es Kandidaten gut mit ihm meinen und allgemein gute Perspektiven öffnen—-

      wäre grundsätzlich richtig, nur auch hier ist von der Grünen-Politik der "Anfangszeiten" verdammt wenig übrig geblieben, was mich persönlich am meisten enttäuscht und zunehmend von denen entfernt.

      • michih

        Die Grünen verteilen die Steuern, echt? Bist du eigentlich dumm? Nur damit ich mich darauf einstellen kann, denn dann erkläre ich dir, dass nicht die Opposition, sondern die Regierung, regiert. Fertig, du solltest mal anfangen dich zu bilden, statt so einen Quatsch zu schreiben. Jetzt habe ich FERTIG!

        • yannis

          Sicher noch nicht, wenn man sie aber bei den Koalitionsverhandelung in DE erlebt hat, waren die Forderungen eindeutig, die Säckeweise Steuren kosten, nicht zuletzt der Immigrations-Träumerei wegen und diese Forderungen werden Tag täglich von denen wiederholt.
          Nun blieb Herrn Lindner nur die Notbremse bzw. der Ausstieg aus den Verhandelungen.
          Bei der Merkel ist es wie mit dem Teufel, zur Not fressen sie Fliegen, Merkel eben grüne Fliegen.

      • george

        —-Das Volk muss spüren, dass es Kandidaten gut mit ihm meinen und allgemein gute Perspektiven öffnen—-…wäre grundsätzlich richtig…. Was soll hier der Konjunktiv? Entweder es ist richtig oder nicht richtig, unabhängig ob grün, blau, edelweiß usw. Wieso „reitet“ ih immer nur bei bestimmten politischen Farben auf jedem Wort, jedem Ausdruck, jedem offenen Gedanken herum und bei anderen lasst ihr alles durchgehen oder deckt es ab. Hier ist nicht nach politischen Farben oder Zugehörigkeiten zu urteilen, sondern nach Kompetenzen, Fähigkeiten und Einsatz für die Bürger- innen aller Gesellschaftsstufen und nicht für bestimmte politische Lobbies. Objektivität und ehrliches Zugeständnis scheint den meisten hier in diesem Forum ein Fremdwort zu sein.

    • wollpertinger

      Nicht nur Zeitungsleute stellen dumme Fragen.

  • franz

    Apropos Forderungen der Links grünen Genossen zur unbegrenzten Zuwanderung von Muslimen bzw. mit den demografischen Wandel und Antisemitismus in Schulen sowie Terrorakte von IS Jihadisten -Sympathisanten wie gestern 12.05.2018 in Paris
    Schuld ist Merkel und die links grünen Genossen.
    Karl Lagerfeld meint.
    Der in Paris lebende Modeschöpfer Karl Lagerfeld „hasst“ Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) wegen ihrer Flüchtlingspolitik.
    https://www.morgenpost.de/vermischtes/stars-und-promis/article214253391/Modeschoepfer-Karl-Lagerfeld-Ich-hasse-Merkel.html

  • franz

    @george
    Anstatt als naiver Gutmensch und grüner Bahnhofsklatscher der all jene beleidigt, als Hetzer bezeichnet und mit afrikanischen – afghanischen Vergewaltigern und Schlägern vergleicht, solltest Du all jene die Du auf Kosten des Steuerzahlers willkommen heiß bzw. sie in Hotels und anderen Unterkünften unterbringst, die Kosten aus eigener Tasche bezahlen., dann wärst Du vielleicht sogar ein guter Mensch. ( der Unterschied zu naiven Gutmenschen )
    Des Weiteren solltest Du dafür sorgen, dass sich Deine afrikanischen-afghanischen Freunde besser benehmen, sich registrieren identifizieren lassen nicht die Bürger mit lästigen Betteln belästigen, Frauen vergewaltigen Drogenhandel im Park betreiben, Busschafeure Carabinieri und Polizei attackieren, den Bahnhofsplatz als Klo benutzen. +++
    Frag mal Josef Mayer- Imbiss Stand Ecke Südtirolstraße / Perathonerstraße.
    Siehe Artikel. in der “Dolomiten“ 12.04.2017
    .“Ich führe mein Standl seit 45 Jahren und war immer Stolz in Bozen zu arbeiten.
    Mittlerweile schäme ich mich in Bozen zu arbeiten., sagt Mayer.“
    Zwischen meinen Standl und der Perathonerstraße gibt es eine kleine Freifläche.
    Diese ist mittlerweile das offizielle Klo jener Personen geworden, die sich in der Gegend aufhalten, ihren Tag verbringen und für Probleme sorgen erklärt der Gastwirt .“vor einigen Tagen fand ich einen Haufen Exremente vor meiner Haustür und kürzlich wurde zum wiederholten Male versucht bei mir einzubrechen“ [..] +++++

  • franz

    @george
    Anstatt als naiver Gutmensch und grüner Bahnhofsklatscher der all jene beleidigt, als Hetzer bezeichnet und mit afrikanischen – afghanischen Vergewaltigern und Schlägern vergleicht, solltest Du all jene die Du auf Kosten des Steuerzahlers willkommen heiß bzw. sie in Hotels und anderen Unterkünften unterbringst, die Kosten aus eigener Tasche bezahlen., dann wärst Du vielleicht sogar ein guter Mensch. ( der Unterschied zu naiven Gutmenschen ) Des Weiteren solltest Du dafür sorgen, dass sich Deine afrikanischen-afghanischen Freunde besser benehmen, sich registrieren identifizieren lassen nicht die Bürger mit lästigen Betteln belästigen, Frauen vergewaltigen Drogenhandel im Park betreiben, Busschafeure Carabinieri und Polizei attackieren, den Bahnhofspark als Klo benutzen. +++
    Frag mal Josef Mayer- Imbiss Stand Ecke Südtirolstraße / Perathonerstraße.
    Siehe Artikel. in der “Dolomiten“ 12.04.2017
    .“Ich führe mein Standl seit 45 Jahren und war immer Stolz in Bozen zu arbeiten.
    Mittlerweile schäme ich mich in Bozen zu arbeiten., sagt Mayer.“
    Zwischen meinen Standl und der Perathonerstraße gibt es eine kleine Freifläche.
    Diese ist mittlerweile das offizielle Klo jener Personen geworden, die sich in der Gegend aufhalten, ihren Tag verbringen und für Probleme sorgen erklärt der Gastwirt .“vor einigen Tagen fand ich einen Haufen Exremente vor meiner Haustür und kürzlich wurde zum wiederholten Male versucht bei mir einzubrechen“ [..] +++++

    • george

      ‚franz‘ der Bahnhofsklatscher, wie er es selber nennt, aber auch Zeitungsklatscher hat doppelt geklatscht. Ich lese es aber von ihm auch doppelt nicht, weil es immer wieder derselbe Klatsch ist. Er kann sich auch von seinen falschen Zuordnungen einfach nicht lösen und fällt immer wieder in dieselbe Fehlspur.

  • franz

    @george
    Im Gegensatz zu Dir george stehe ich nicht an Bahnhöfen um zu klatschen wenn wieder einmal ein paar Wirtschaftsflüchtlinge oder Vaterlandsverräter aus Afghanistan Afrika usw. ankommen.
    Bin auch kein links grüner naiver Gutmensch und Allesverhinderer der gegen jegliche Form von Energieerzeugung ist.
    Beliebte Phrasen und Einsichten von grünen naiven Gutmenschen
    Silvester in Köln 2015/16 war nicht schlimmer als ein durchschnittliches Oktoberfest.
    Jeder soll tun und lassen können, was er will.
    Wir müssen die Nazis ausrotten!
    Geburtenkontrolle? Im Prinzip ja, aber bitte ohne Kondome!
    Denkt doch mal an die armen Kinder in Afrika!
    Piep, Piep, Piep! Wir haben uns alle lieb!
    Atomkraft? Nein danke!
    Kohlekraftwerke? Nein danke!
    Windenergie? Nein danke!
    Gezeitenkraftwerke? Im Prinzip ja, aber bitte nur bei Ebbe!
    Wasserkraftwerke? Nein danke!
    Solarenergie? Nein danke!
    Biogasanlagen? Nein danke!
    Erdgaskraftwerke? Nein danke!
    Auf Bäumen leben? Im Prinzip ja, aber bitte nur mit elektrisch Licht und Warmdusche.
    20. Mai 2015 um 14:47
    “nicht nur „Touil Abdelmaijd“ ist umgeleitet worden, die Etsch wurde das schon längst, obwohl dies eine Fehlleitung war. (……)
    http://www.tageszeitung.it/2015/05/20/der-gratis-parker/#comment-262784

    Also ICH lasse jeden seine eigene Meinung haben, doch jeder, der die Dinge nicht so sieht wie ich, ist ein rechtes Schwein!!!
    oder wird von george mit afghanischen , afrikanischen Vergewaltigern und Schlägernverglichen.
    george
    11. Januar 2016 um 10:24
    http://www.tageszeitung.it/2016/01/10/wild-gewordene-maenner/#comment-319976
    @yannis
    …….Ich glaube kaum, dass solche Leute, die so denken und schreiben, mehr Respektgefühl zeigen als jene, die um Silvester bestimmte Übergriffe auf andere Menschen gemacht haben.“ (…..)
    +++++++
    http://www.tageszeitung.it/2016/01/04/wie-ein-rotzbub/#comment-319480
    george 5. Januar 2016 um 13:44
    Ich kann mir gut vorstellen, dass einige Häufigschreiber wie ‘franz’ oder ‘yannis’ sich auch nicht viel besser dem Kontrolleur gegenüber verhalten würden…

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen