Du befindest dich hier: Home » Gesellschaft » Rätselhafter Kindstod

Rätselhafter Kindstod

Foto: 123RF.com

Im Meraner Krankenhaus ist ein neugeborenes Mädchen wenige Stunden nach der Geburt verstorben. Die Ärzte stehen vor einem Rätsel.

Primar Herbert Heidegger sagt nur: „Wir sind schockiert, können uns den Tod des Mädchens nicht erklären.“

Im Meraner Krankenhaus ist vergangene Woche ein neugeborenes Mädchen wenige Stunden nach der Geburt verstorben. Die Ärzte stehen vor einem Rätsel. Denn die Schwangerschaft ist völlig nach Angaben der behandelnden Ärzte völlig normal verlaufen.

Auch die Geburt.

Bei der Routineuntersuchung, die kurz nach der Geburt durchgeführt wurde, hätten alle Werte im Normbereich gelegen, sagt der Primar.

Kurz nach dieser Untersuchung hatte sich der Zustand es neugeborenen Mädchens dann dramatisch verschlechtert. Spezialisten der neonatologischen Abteilung des Bozner Krankenhauses wurden hingezogen. Doch auch sie konnten des Leben des Babys nicht mehr retten.

Als mögliche Todesursache wird – nach der am Donnerstag durchgeführten Autopsie – eine Lungenblutung angenommen. Die Ergebnisse der histologischen Untersuchungen stehen allerdings noch aus.

Wie immer in solchen Fällen hat sich auch im tragischen Todesfall von Meran die Gerichtsbarkeit eingeschaltet. Es könnte noch Wochen dauern, bis die Todesursache ermittelt werden kann.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen