Du befindest dich hier: Home » Chronik » Kastelruther Tourengeher schwer verletzt

Kastelruther Tourengeher schwer verletzt

Foto: 123RF

Drei Südtiroler Tourengeher wurden am Dienstag am Großen Möseler von einer Lawine mitgerissen. Ein Kastelruther wurde schwer verletzt.

Nach der Bergtragödie in der Schweiz, bei der drei Südtiroler Alpinisten ums Leben gekommen sind, waren am Dienstag wiederum drei Südtiroler Tourengeher von einem Bergunglück betroffen.

Ein Lawinenabgang im hinteren Zillertal hat am Dienstag laut ersten Informationen einen Schwerverletzten gefordert. Wie die Polizei berichtet, wurden die Rettungskräfte gegen 10.00 Uhr über den Lawinenabgang am Großen Möseler alarmiert. Drei Südtirol wurden unterhalb des Gipfels von dem Schneebrett rund 200 Meter mitgerissen, jedoch nicht verschüttet.

Die Rettungskräfte wurden – laut TT –mit Hubschraubern zum Einatzort geflogen.

Der Schwerverletzte – ein 33-Jähriger aus Kastelruth – musste laut Polizeiangaben reanimiert werden und erlitt mehrere Brüche. Er wird in der Klinik von Murnau betreut. Seine beiden Begleiter – ein 32-Jähriger und ein 35-Jähriger aus Brixen – wurden leicht verletzt.

Im Einsatz standen Bergrettung, Alpinpolizei und drei Hubschrauberteams.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen