Du befindest dich hier: Home » Chronik » Die geplante Flucht

Die geplante Flucht

Der 33-jährige Jamel Methenni hat seine Flucht nach Tunesien geplant. Er ist mit gültigen Reisepässen ausgereist.

Es war wohl eine geplante Flucht!

Jamel Methenni hat die Entführung seiner Kinder Yassine, 4, und Yasmine, 2, offenbar geplant.

Der 33-Jährige hat nämlich beim tunesischen Generalkonsulat in Mailand Pässe für sich und seine Kinder beantragte. Die Reisepässe hat Methenni, wie sich jetzt herausstellt, am 19. April erhalten – und konnte somit ungehindert aus Italien ausreisen.

Vor wenigen Tagen hat sich der Mann telefonisch der Mutter der Kinder gemeldet. Die Mutter konnte auch mit den Kindern sprechen.

In dem Telefonat soll der Mann nicht die Absicht geäußert haben, nach Südtirol zurückzukehren.

 

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (3)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen