Du befindest dich hier: Home » Wirtschaft » „Arbeitszeit ist Lebenszeit“

„Arbeitszeit ist Lebenszeit“

Foto: 123RF.com

Die Gewerkschaft AGO fordert: Die Arbeitsbedingungen der öffentlich Bediensteten müssten verbessert werden.

Die Gewerkschaft AGO fordert: Die Arbeitsbedingungen der öffentlich Bediensteten müssten verbessert werden.

Die Arbeitszeit sei Lebenszeit. Arbeit solle menschenwürdig sein. Das bedeute, dass die Entlohnung, die Quantität und die Qualität stimmen muss.

Das sind die AGO-Fordernung anlässlich des 1. Mai:

  1. Jede/r Angestellte soll von der Arbeit leben können.
  2. Die Arbeit soll dem menschlichen Wesen entsprechen, das heißt, die zwischenmenschliche Kommunikation soll im Mittelpunkt stehen. Die Digitalisierung bringt viel Arbeit mit sich und verhindert, dass Menschen miteinander reden. Sie soll weniger eingesetzt werden.
  3. Die Arbeit soll sinnstiftend sein. Die Bürokratisierung ist teilweise sinnlos geworden und raubt viel Zeit und Energie, die für wesentlichere Arbeiten eingesetzt werden können.
  4. Die Arbeitnehmer/innen sollen Wertschätzung von den Vorgesetzen erfahren. In den Zeiten des beginnenden Arbeitskräftemangels sollen die Arbeitnehmer/innen von den Führungskräften gehegt und gepflegt werden.
  5. Das Arbeitsklima soll von allen aktiv zum Positiven gestaltet werden. Je besser das Arbeitsklima, desto besser die Leistungsbereitschaft und die Gesundheit des/der Angestellten.
  6. „Arbeit“ soll neu definiert werden. Das bedingungslose Grundeinkommen soll allen Menschen eine Grundversorgung bieten.
Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (3)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen