Du befindest dich hier: Home » Wirtschaft » Die Übernahme

Die Übernahme

Nick Huter

Die amerikanische Invesco Real Estate übernimmt das Outlet Center am Brenner. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Sechs Jahre nach dem operativen Einstieg der Familie Huter hat das Outlet Center am Brenner 350 Arbeitsplätze, 70 Shops, 2 Millionen Besucher jährlich. Nun wird das Outlet Center vom globalen Immobilien-Investmentmanager Invesco Real Estate übernommen.

„Wir haben das Brenner Outlet auf die Erfolgsspur gelenkt, den Brenner wieder zu einem interessanten Standort gemacht und ein bestens funktionierendes Unternehmen aufgebaut. Ein Verkauf war zwar noch nicht geplant, bei dieser unternehmerischen Entscheidung hat die Kosten/Nutzen-Abwägung den Ausschlag gegeben. Das Bekenntnis des neuen Eigentümers zum 100% standortgebundenen Outlet Centers garantiert den Fortbestand unseres Erfolgsprojektes“, erklärt Nick Huter die Beweggründe für eine Übergabe.

Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Langfristiges Investment durch neuen Eigentümer

Klaus und Nick Huter mit Fabian Manegold

Alle Anteile der Fam. Huter (> 80%) am Outlet Center Brenner werden mit Anfang April an Invesco Real Estate, bereits Eigentümer des designer outlets in Wolfsburg, übergeben. Invesco Real Estate führt die bestehende Ausrichtung fort. Das aktuelle Management wird weiterhin am erfolgreichen Outlet an der 2-Länder-Grenze tätig sein. „Die positive Entwicklung und besondere Lage am Brenner haben den Ausschlag für den Kauf gegeben. Hut ab, wie die Familie Huter diesen Standort in nur kurzer Zeit entwickelt und etabliert hat“, erklärt Fabian Manegold, Senior Director – Transactions von Invesco Real Estate.

Huter Invest sichert Zukunft am Brenner ab

„Bei unserem Expansionsprogramm am Brenner stand die Investition in die Zukunft stets im Mittelpunkt. Wir haben den unternehmerischen Ertrag mit einem funktionierenden Unternehmen sichergestellt. Ich bin stolz, dass wir innerhalb von 10 Jahren 350 neue Arbeitsplätze schaffen konnten“, so Huter zur erfolgreichen Entwicklung des Standortes und führt weiter aus: „Was von uns eingeleitet wurde, ist für die Zukunft gesichert: Das Outlet Center Brenner wird von kompetenten und erfahrenen Eigentümern langfristig fortgeführt.“ Diese Übergabe war eine einmalige Gelegenheit Huter Invest weiterzuentwickeln. „Wir prüfen derzeit einige Investments, neue Projekte sind bereits in Vorbereitung“, verrät Huter abschließend.

Zum Erfolgsprojekt Outlet Center Brenner

Das Outlet Center Brenner wurde 2007 eröffnet und in zwei Baustufen erweitert. 350 Arbeitsplätze wurden am Brennerpass seit der Eröffnung geschaffen. Auf einer Verkaufsfläche von 15.300 m2 befinden sich 70 Shops von internationalen Top-Marken, zudem sind 1.250 Parkplätze auf 33.000 m2 vorhanden. 2018 werden über 2 Millionen Besucher erwartet. Das Outlet Center ist an 363 Tagen im Jahr geöffnet.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (2)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • drago

    Erinnere mich noch wie das Outlet als „Outlet Center Brennero“ gestartet ist, da sie dadurch hofften einerseits mehr Kunden von südlich des Brenners anzulocken und den Kunden nördlich des Brenners südländisches Flair vorzugaukeln. In Südtirol gabe es dann den zu erwartenden Aufschrei. Nach einiger Zeit ist das ganze dann stillschweigend zu „Outlet Center Brenner“ geworden. 🙂

  • yannis

    Natürlich ist die Anlieferung der Waren und der anschließende Abtransport durch die Kunden absolut NICHT an der Schadstoff-Belastung entlang der Brennerachse beteiligt.

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen