Du befindest dich hier: Home » Sport » Das Oster-Spiel

Das Oster-Spiel

Der FC Südtirol tritt am Ostermontag auswärts gegen Reggiana an. Das Match wird live auf Raisport übertragen.

Die Serie C-Meisterschaft macht auch vor dem Osterwochenende nicht halt. Im Rahmen des 33. Spieltages der Lega-Pro trifft der FC Südtirol am Ostermontag auswärts auf Reggiana.

Es handelt sich um ein absolutes Spitzenspiel, da Reggiana sich mit einem Punkt Vorsprung auf die Südtiroler auf dem dritten Tabellenrang befindet.

Der FCS nimmt aktuell – punktegleich mit Bassano – den vierten Tabellenplatz ein, hat nur 3 Punkte Rückstand auf Rang 2 und will im Mapei-Stadium von Reggio Emilia eine gute Figur abgeben. Das Match wird ab 15 Uhr live auf Raisport übertragen und verspricht Spannung ohne Ende.

Es treffen nämlich zwei Teams aufeinander, die in der Rückrunde zum Besten gehören was die Liga zu bieten hat. Der FC Südtirol hat in den letzten sechs Partien nicht verloren (3 Siege und 3 Remis), während Reggiana, ausgenommen das verloren gegangene Spiel vom letzten Wochenende gegen Pordenone, eine imposante Serie hingelegt hatte. Auswärts hat der FCS 19 der insgesamt 43 Punkte geholt, mit 22 kassierten Treffern haben die Weißroten gemeinsam mit Sambenedettese die sicherste Verteidigung der Gruppe B der Serie C.

Gesperrt fehlen wird am Montag Kapitän Hannes Fink. Dafür ist Vize-Kapitän Michael Cia wieder einsetzbar, nachdem er am vergangenen Sonntag gegen Sambenedettese aufgrund seiner fünften gelben Karte fehlte. Die Liste der von Coach Paolo Zanetti einberufenen Spieler wird am Sonntag veröffentlicht.

Der Gegner:

Nach acht Spielen ohne Niederlage musste Reggiana am vergangenen Spieltag eine kuriose Niederlage (4:3) gegen Pordenone einstecken. Diese unterbricht eine Serie von acht Spielen (5 Siege und 3 Remis). Vor heimischem Publikum hat Reggiana seit dem sechsten Spieltag, genauer gesagt seit dem 1. Oktober des vergangenen Jahres, nicht verloren. Damals gewann Sambenedettese im Mapei-Stadium mit 2:0. Überhaupt hat Reggiana zu Hause in dieser Saison nur zwei Mal verloren.

Die zweite Niederlage setzte es gegen Feralpisalò. In Reggio Emilia holten die Granata 31 der insgesamt 44 Punkte. Nach dem FCS (22), Sambenedettese (22) und Padova (23) hat Reggiana die viertsicherste Abwehr; mit 33 Toren den sechstbesten Sturm. Topscorer ist mit 10 Treffern Christian Altinier. Gegen den FCS werden Ghiringhelli und Carlini gesperrt fehlen.

DIE TABELLE:

Padova 54 Punkte; Sambenedettese 46; Reggiana 44; Bassano, FC Südtirol 43; FeralpiSalò 42; Mestre, Pordenone 41; Triestina, Renate 38; Albinoleffe 36; Ravenna 35; Fermana 33; Vicenza, Teramo 31; Gubbio 28; Santarcangelo 26; Fano 25

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen