Du befindest dich hier: Home » Südtirol » Betreuer stirbt in Hotel

Betreuer stirbt in Hotel

Elmar Hochkofler (+)

In der Nacht auf Mittwoch ist der Betreuer Elmar Hochkofler in den Abruzzen verstorben. Die Juniorenauswahl verlässt das Regionenturnier in Pineto.

Die Nachricht verbreitete sich wie ein Lauffeuer verbreitete.

Der Betreuer des Autonomen Landeskomitee Bozen, Elmar Hochkofler ist 66-jährig im Bett des Hotels in Pinto verstorben.

Dort war die Junioren-Auswahl untergebracht, die am Mittwoch das Viertelfinale in Martinsicuro gegen die Abruzzen hätte bestreiten sollen.

In der Nacht fühlte sich Hochkofler nicht wohl. Es wurden umgehend die Rettungskräfte verständigt. Sie konnten aber das Leben des ursprünglich aus dem Sarntal stammenden und seit Jahrzehnten in Bozen/Haslach lebenden Betreuers nicht mehr retten. Auch der Notarzt konnte nur mehr den eingetretenen Tod feststellen. Die Familie des Verstorbenen wurde umgehend informiert.

Vom Geschehen sehr betroffen, beschlossen die Verantwortlichen des Verbandes und die Junioren-Mannschaft das Regionenturnier – nach Absprache mit den Hinterbliebenen – zu verlassen und das Viertelfinalspiel nicht mehr zu bestreiten. Damit wollen die Turnierteilnehmer ihr Mitgefühl und ihre Trauer ausdrücken und sprechen der Familie gleichzeitig ihr Beileid aus.

„Es ist eine Tragödie, die uns hier getroffen hat“, sagt der Präsident des Autonomen Fußball-Landeskomitee Bozens Paul Georg Tappeiner, „wir verlieren einen lieben Menschen, einen wahren Freund. In dieser schweren Zeit stehen wir der Familie sehr nahe in ihrer Trauer und haben nach Absprache mit der Familie beschlossen, das Turnier nicht weiterzuspielen. Werte, Ideale, das Teilen der Trauer und der Respekt gegenüber dem Verstorbenen, haben uns veranlasst diese richtige und notwendige Entscheidung zu treffen.“

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (1)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen