Du befindest dich hier: Home » Politik » „Lukratives Impfen“

„Lukratives Impfen“

72 Euro pro Stunde impfen: Das Land mache das Impfen zum lukrativen Geschäft, kritisiert Andreas Pöder von der BürgerUnion.

„Das Land Südtirol macht das Impfen auch für Ärzte immer mehr zum lukrativen Geschäft und bringt damit die nötige ärztliche Objektivität in Gefahr“, befürchtet der Landtagsabgeordnete der BürgerUnion Andreas Pöder.

„Die Landesregierung hat durch die Aufstockung der Entschädigung für die Amtsärzte für Impfungen einen neuen Anreiz geschaffen um Impfungen durchzuführen. „72 Euro pro Stunde impfen als zusätzliche Entlohnung für die Amtsärzte ist als Anreiz nicht zu  unterschätzen“, so Pöder.

Pöder hält  diese Maßnahme zudem als nicht gerechtfertigt. Es sei ja bereits Stundenentlohungen für die Kinderärzte angeboten worden.

 

 

 

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (5)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen