Du befindest dich hier: Home » Politik » Der Autonomie-Verteidiger

Der Autonomie-Verteidiger

Der Bozner Filippo Maturi sitzt künftig für die Lega in der Abgeordnetenkammer. Was er in Rom vorhat.  

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (8)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • goggile

    Einmal ein etwas anderer Politiker tut gut. Forza Maturi.

  • latemarbz

    Möchte die Redaktion fragen, wie sie zu einem solcher Untertitel kommt: „Der Bozner Filippo Maturi sitzt künftig für die Lega in der Abgeordnetenkammer. Was er in Rom vorhat“? Er wurde weder danach gefragt noch hat er von sich aus etwas dazu gesagt, was er in Rom vor hat und auch nichts zur Autonomie!?!

  • kurt

    Weiß der Überhaupt was Autonomie ist ????

    • mannik

      Der weiß besser über die Autonomie Bescheid als Sie.

      • kurt

        @Mannik ,je nach dem von welcher Seite man es sieht ,aber in der Politik hat das nicht so viel Bedeutung und das die Italiener Weltmeister in der Kunst der Auslegung sind, weiß man auch.

        • mannik

          In der Auslegung juristischer Kompendien findet man auf der ganzen Welt Genies und weniger Intelligente. Das hat aber nichts damit zu tun, ob er über die Autonomie Bescheid weiß, wie Sie in Frage gestellt haben und ich sage Ihnen nochmals, er weiß besser über die Autonomie Bescheid als Sie und kennt – zum Unterschied zu anderen Italienern und deutschsprachigen Südtirolern – ihren Wert.
          Zum Unterschied zu Ihnen kenne ich Maturi persönlich.

          • kurt

            Das sie den Herrn Persönlich kennen sagt gar nichts im Gegenteil, außer das auch sie erst den Beweiß erstellen müssen ob sie die Materie beherrschen oder nicht ,ich will niemand nichts unterstellen aber wenn es um eigenes Interesse geht dann wissen alle über alles Bescheid mein Vertrauen hat er sicher nicht auch weil ich in Südtirol das erste Mal diesen Namen höre und das ist meine Persönliche Meinung
            Wie sie urteilen wollen ob ich oder wie viel ich über die Autonomie Bescheid weiß ist mir sowieso ein Rätsel weil weder ich sie noch sie mich kennen daraus schließe ich das es ihnen persönlich daran liegt das der Herr in Südtirol Karriere macht und das nennt man Befangenheit

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen