Du befindest dich hier: Home » Sport » HCB verliert in Dornbirn

HCB verliert in Dornbirn

Foto: HCB/Vanna

Die positive Serie des HCB Südtirol Alperia fand im Messestadion von Dornbirn ein jähes Ende, die Bulldogs siegten verdient mit 4:1.

Die Vorarlberger lagen nach bereits mehr als 20 Minuten mit 3:0 in Führung und schlugen dabei auch zwei Mal im Powerplay zu. Auf der anderen Seite konnten sich die Special Teams der Foxes nicht auszeichnen und aus den mehreren Überzahlsituationen kein Kapital schlagen.

Erst im Schlussdrittel gelang Austin Smith im Powerplay der erste Bozner Treffer, das Match war aber bereits gelaufen, zudem erzielte Brodie Reid zwei Minuten vor Spielende den vierten Treffer ins verwaiste Bozner Tor.

Dornbirn weist nun nach dem heutigen Sieg 22 Zähler auf und hat die Qualifikation bereits in der Tasche, während Egger & Co. von Fehervar mit 15 Punkten überholt wurden. Die Bozner selbst folgen mit 13 und Villach mit 11 Punkten. Bis zum Ende der Zwischenrunde stehen noch drei Spiele aus: Dienstag in der Eiswelle gegen Graz, Freitag das direkte Duell gegen Fehervar in Ungarn und Sonntag das Spiel in der Eiswelle gegen Orli Znojmo.

Für die sichere Qualifikation, ohne auf die Ergebnisse der anderen Spiele zu schauen, sind nun unbedingt drei Siege zu je drei Punkten notwendig.

Coach Kai Suikkanen musste heute auf den für zwei Spieltage von den DOPS gesperrten Stefano Marchetti verzichten. Die Bozner überstanden zu Beginn ein Powerplay der Gäste ohne größere Probleme und hatte dann selber die Möglichkeit in Führung zu gehen, nachdem sie für fast zwei Minuten eine doppelte Überzahl zur Verfügung hatten. Die Hausherren konnten sich bei ihrem überragenden Goalie bedanken, der zuerst eine 100%-ige von Petan entschärfte, dann war es Monardo, welcher nicht das richtige Timing fand, um die Scheibe ins leere Tor zu befördern.

Besser machten es die Dornbirner nach zehn Minuten: Sylvester erzielte auf Rebound nach einem Schuss von Magnan das Führungstor für die Hausherren.

Die Reaktion der Foxes blieb nicht aus, Halmo traf nur den Außenpfosten und DeSousa schrammte in Unterzahl knapp am Ausgleichstreffer vorbei. Egger & Co. schwächten sich aber immer wieder selbst durch Strafminuten und so schraubten die Bulldogs drei Minuten vor Drittelende das Ergebnis auf 2:0. Connelly zog von der blauen Linie ab und Timmins gab der Scheibe die entscheidende Richtungsänderung,

Der Beginn des Mitteldrittels stellte die Foxes auf eine harte Zerreißprobe: innerhalb von drei Minuten landeten hintereinander Halmo, Petan und Carlisle in der Kühlbox und somit musste fast der dritte Treffer für die Vorarlberger fallen. Wieder wurde ein Schuss aus der Distanz von Timmins dieses Mal von Arniel ins Tor abgelenkt. Auf der anderen Seite gelang den Boznern in den mehrmals zur Verfügung stehenden Powerplays kein zählbarer Erfolg.

Die Bulldogs verteidigten gut, trafen bei einem Konter nur die Stange mit Pance und hatten durch Arniel den vierten Treffer auf dem Schläger. Gegen Ende des Drittels belagerte der HCB Südtirol Alperia regelrecht das Drittel der Dornbirner, doch ein grandioser Rinne machte seinen Laden bei Schüssen von Halmo und Gartner dicht.
Auch im Schlussabschnitt ging die Strafen-Orgie weiter: zu Beginn erwischte es dieses Mal Arniel und endlich gelang den Bozner ein Treffer in Überzahl. Nach einer sehenswerten Kombination mit Miceli netzte Austin Smith Volley in die Kreuzecke ein.

Die Foxes schöpften nun neue Hoffnung und setzten sich im Drittel von Rinne fest, erspielten sich aber keine größeren Tormöglichkeiten. Dornbirn verlegte sich lediglich auf Konter und D’Alvise wurde nur durch ein Big Save von Tuokkola gestoppt. Coach Suikkanen riskierte den sechsten Feldspieler bereits drei Minuten vor Spielende, der Schuss ging nach hinten los, denn Reid beendete das Match endgültig mit einem Empty Net Goal.

EC Dornbirn Bulldogs – HCB Südtirol Alperia 4:1 (2:0 – 1:0 – 1:1)
Die Tore: 09:08 Dustin Sylvester (1:0) – 17:19 PP1 Scott Timmins (2:0) – 20:37 PP1 James Arniel (3:0) – 42:19 PP1 Austin Smith (3:1) – 57:39 EN Brodie Reid (4:1)
Schiedsrichter: Nikolic/Smetana – Schauer/Sparer
Zuschauer: 2960

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen