Du befindest dich hier: Home » Sport » Azzurri im Viertelfinale

Azzurri im Viertelfinale

Andreas Seppi (Foto: Tanuma)

Die italienische Nationalmannschaft steht im Davis-Cup-Viertelfinale. In Morioka setzten sich die „Azzurri“ am Sonntag gegen Gastgeber Japan mit 3:1 durch.

Die italienische Nationalmannschaft steht im Davis-Cup-Viertelfinale. In Morioka setzten sich die „Azzurri“ am Sonntag gegen Gastgeber Japan mit 3:1 durch, den entscheidenden Punkt holte Fabio Fognini, der sich gegen Yuichi Sugita in fünf Sätzen behaupten konnte.

Andreas Seppi hätte eventuell das letzte, entscheidende Einzelmatch gegen Taro Daniel bestritten. Fast wäre es so weit gekommen, denn Fognini musste gegen Sugita im vierten Satz sogar einen Matchball abwehren. Am Ende setzte sich Italiens Nummer 1 mit 3:6, 6:1, 3:6, 7:6(6), 7:5 durch.

Der Tennisstar aus Ligurien hatte maßgeblichen Anteil am Erfolg der „Azzurri“, er holte nämlich alle drei Punkte. Gestern im Doppel mit Simone Bolelli bezwang er Ben McLachan/Yasutaka Uchiyama, im Eröffnungsmatch am Freitag setzte er sich gegen Taro Daniel ebenfalls in fünf Sätzen durch. Den einzigen Punkt der Gastgeber holte Yuichi Sugita, der am Freitag gegen Andreas Seppi im fünften Satz gewann. Den Kalterer Tennisstar zieht es jetzt nach Sofia, wo er nächste Woche beim ATP 250-Turnier in Runde 1 auf den Russen Mikhail Youzhny trifft.

Im Viertelfinale Frankreich oder Holland

Italien steht zum vierten Mal in den letzten fünf Jahren im Viertelfinale, 2014 erreichten die Schützlinge von Coach Corrado Barazzutti sogar das Halbfinale. Die “Azzurri” gewannen außerdem auch das dritte direkt Duell gegen Japan, 1930 und 1932 in Genua bzw. Mailand konnten sich die Italiener jeweils mit 3:2 behaupten. Im Viertelfinale trifft Italien auf den Sieger der Partie zwischen Frankreich und Holland. Momentan führen die Franzosen mit 2:1-Siegen.

Japan – Italien 1:3

Freitag, 2. Februar
Taro Daniel (JPN) – Fabio Fognini (ITA) 4:6, 6:3, 6:4, 3:6, 2:6
Yuichi Sugita (JPN) – Andreas Seppi (ITA) 4:6, 6:2, 6:4, 4:6, 7:6(1)

Samstag, 3. Februar
Ben McLachan/Yasutaka Uchiyama (JPN) – Simone Bolelli/Paolo Lorenzi (ITA) 5:7, 7:6(4), 6:7(3), 5:7

Sonntag, 4. Februar
Yuichi Sugita (JPN) – Fabio Fognini (ITA) 6:3, 1:6, 6:3, 6:7(6), 5:7

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen