Du befindest dich hier: Home » Südtirol » „Ein Etappensieg“

„Ein Etappensieg“

Die Landesagentur für Umwelt hat die Uweltverträglichkeitsprüfung des Verbrennungsofen-Projekts der Eco-Energy in Kurtatsch archiviert – weil die Fristen nicht eingehalten wurden.

von Lisi Lang

Es ist dies wohl das vorläufige Ende des umstrittenen Projekts zum Bau einer Anlage zur thermischen Behandlung von Abfällen in Kurtatsch. Flavio Ruffini, Direktor der Landesagentur für Umwelt, hat der Firma PA-Holding, die das Projekt eingereicht hat, mitgeteilt, dass die Umweltverträglichkeitsprüfung archiviert wurde.

Bereits Mitte Jänner hat die Gemeindeverwaltung von Kurtatsch diese Archivierung beantragt, da die Fristen nicht eingehalten wurden. Vor allem der Termin für die öffentliche Anhörung wurde nicht eingehalten.

Nun hat die Landesagentur für Umwelt die Umweltverträglichkeitsprüfung archiviert. Der Direktor der Landesagentur für Umwelt, Flavio Ruffini, schreibt:

Die PA-Holding hat am 9. Oktober 2017 das Ansuchen und das Projekt „Anlage zur thermischen Behandlung von Abfällen EEK- Kurtatsch“ zur Durchführung der Umweltverträglichkeitsprüfung eingereicht. Das Projekt und die entsprechende Dokumentation wurden am 28. November 2017 auf der Webseite der Umweltagentur veröffentlicht. Am 11. Dezember 2017 hat die Gemeinde Kurtatsch beantragt, dass die Konsultation im Rahmen einer öffentlichen Anhörung stattfinden soll. Das Landesgesetz vom 13. Oktober 2017, Nr. 17, Art. 18, Absatz 5 sieht vor, dass die öffentliche Anhörung innerhalb von 60 Tagen ab der Veröffentlichung erfolgen muss. Festgestellt, dass diese öffentliche Anhörung nicht innerhalb der vom Landesgesetz vom 13. Oktober 2017, Nr. 17, Art. 18, Absatz 5 vorgesehenen Fristen stattgefunden hat, wird das Verfahren der Umweltverträglichkeitsprüfung des Projektes „Anlage zur thermischen Behandlung von Abfällen EEK-Kurtatsch“ archiviert.

LESEN SIE IN DER HEUTIGEN PRINT-AUSGABE, WAS BM MARTIN FISCHER ZU DIESER ENTSCHEIDUNG SAGT.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (1)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • thefirestarter

    Ich bin sicher da findet sich ein Weg für die PA-Holding.
    Immerhin haben wir ja eine nationale Müllkrise, da ist so ein Projekt sicher von nationalen Interesse.
    Und da es sowieso nur das Unterland betrifft.

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen