Du befindest dich hier: Home » Wirtschaft » Kein Steuerparadies

Kein Steuerparadies

Blick auf Sand in Taufers: Neue Steuern und Gebühren

Die Gemeinde Sand in Taufers bekommt 14 Millionen Euro vom Land, um den Schuldenberg abzubauen. Wie die Bürger dieses Geld zurückzahlen müssen.

von Silke Hinterwaldner

„Die Gemeindeprojekte waren zu protzig, zu unüberlegt, zu teuer, falsch organisiert und vor allem nicht ausfinanziert. Zudem sind die Führungs- und Nachfolgekosten viel zu hoch. Die damaligen Verwalter wollten sich mit diesen Bauten ein Denkmal setzen, welches wir jetzt zahlen müssen.“

Mit diesen Worten fassen die vier oppositionellen Gemeinderäte von Taufers 2010 die Ereignisse der vergangenen Jahre zusammen. Bei der Gemeinderatssitzung am Dienstag ging es aber vor allem darum, wie man aus diesem Schlamassel wieder herauskommen kann.

Nachdem die neue Gemeindeverwaltung unter Bürgermeister Sigfried Steinmair in den vergangenen zweieinhalb Jahren überlegt hat, wie der teure Bau des Hallenbades Cascade finanziert werden und wie man den Schuldenberg der Gemeinde abbauen kann, wurde jetzt der Finanzierungsplan beschlossen. Vereinfacht ausgedrückt läuft das so: Über den Rotationsfonds des Landes bekommt die Gemeinde Sand in Taufers ein zinsloses Darlehen von 14 Millionen Euro. Dieses Geld muss in den nächsten 25 zurückbezahlt werden – in Form von Steuern. Insgesamt müssen die Bürger von Sand in Taufers ab sofort 583.000 Euro jährlich mehr an Abgaben bezahlen. Zum einen wird der Irpef-Zuschlag von 0,5 Prozent auf die Einkommen der Bürger wieder eingeführt. Zum anderen wird der Beitrag für Erschließungskosten auf acht Prozent erhöht.

LESEN SIE MEHR DAZU IN DER HEUTIGEN PRINT-AUSGABE.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (5)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen