Du befindest dich hier: Home » Sport » Buam vs. Bullen

Buam vs. Bullen

Foto: Pattis

Nächstes schweres Match für Meister Ritten in der Alps Hockey League. Am 35. Spieltag treffen die „Buam“ am Mittwochabend um 19.15 Uhr auswärts in Salzburg auf die Red Bull Juniors.

Gegen den Tabellenzehnten wird es nicht einfach, denn das Farmteam von Red Bull Salzburg befindet sich derzeit in Topform und konnte zuletzt drei Spiele in Serie vor eigenem Publikum gewinnen. Die „Bullen“ haben 51 Zähler auf dem Konto, müssen aber noch vier Partien nachholen. Sollten die Mozartstädter alle vier Begegnungen gewinnen, so würden sie in der Tabelle einen Riesensprung nach vorne machen und den vierten Platz einnehmen.

Im letzten Spiel setzten sich die Österreicher in Cortina mit 5:4-Toren nach Verlängerung durch, vor zwei bzw. vier Runden schossen sie auch den HC Pustertal (4:1) sowie Jesenice (6:4) vom Eis. Schlüsselspieler der „Bulls“ ist das erst 20-jährige Nachwuchstalent Christof Wappis. Dank seiner starken Leistung (8 Tore und 23 Assist) kam er auch schon fünf Mal in der EBEL-Meisterschaft mit Red Bull Salzburg zum Einsatz. Vor allem seine 23 Assist machen ihm zu einen der besten Vorbereiter der Liga.

Für Ritten stehen nach Salzburg noch fünf weitere schwierige Partien an. Die „Buam“ sind am Samstag zu Hause gegen den Tabellensechsten aus Laibach gefordert, nach drei Wochen Olympiapause sind sie dann auswärts beim EC Bregenzerwald zu Gast. Danach trifft Ritten auf Lustenau (zu Hause) und Cortina (auswärts), ehe die Lehtonen-Truppe den Grunddurchgang am 3. März zu Hause gegen Neumarkt beendet.

Die Rittner, die momentan mit fünf Punkten Rückstand auf Asiago Zweite sind (Ritten hat aber ein Spiel weniger bestritten), müssen unbedingt auf einen Ausrutscher des Tabellenführers hoffen, um am Ende doch noch ganz oben zu stehen. Asiago trifft in den letzten fünf Begegnungen auf Neumarkt, Lustenau, Pustertal, Red Bull Juniors und Fassa und hat somit auf dem Papier das einfachere Restprogramm.

Alps Hockey League, 35. Runde, Mittwoch 31. Jänner 2018

19.30 Uhr: VEU Feldkirch – WSV Sterzing Broncos (Dienstag, 30. Jänner)

19.00 Uhr: HDD Jesenice – EK Zeller Eisbären

19.15 Uhr: HK SZ Olimpija – HC Gherdeina

19.15 Uhr: Red Bull Juniors – Rittner Buam

20.00 Uhr: HC Pustertal – EC Klagenfurt II

20.00 Uhr: EC Kitzbühel – EC Bregenzerwald

20.30 Uhr: Migross Asiago – HC Neumarkt

20.30 Uhr: SG Cortina – HC Fassa

Die Tabelle der Alps Hockey League nach 34 Spieltagen

  1. Migross Asiago 86 Punkte (+1 Spiel)
  2. Rittner Buam 81
  3. HDD Acroni Jesenice 74 (+1 Spiel)
  4. VEU Feldkirch 62 (-2 Spiele)
  5. HC Wölfe Pustertal 60
  6. HK SZ Olimpija 60 (+1 Spiel)
  7. WSV Sterzing Weihenstephan 56
  8. EC Bregenzerwald 55
  9. SG Cortina 52
  10. Red Bull Salzburg Juniors 51 (-4 Spiele)
  11. EK Zeller Eisbären 51 (-1 Spiel)
  12. EHC Alge Elastic Lustenau 47
  13. EC Die Adler Kitzbühel 39 (-2 Spiele)
  14. HC Gherdeina valgardena.it 33
  15. HC Neumarkt Riwega 24 (+1 Spiel)
  16. HC Fassa Falcons 20
  17. EC Klagenfurt II 7 (-1 Spiel)

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen