Du befindest dich hier: Home » News » Seppi im Achtelfinale

Seppi im Achtelfinale

Andreas Seppi (Foto: Tonelli)

Andreas Seppi hat am Freitagvormittag den Einzug in das Achtelfinale bei den Australian Open geschafft.

Andreas Seppi hat es geschafft. Der 33-jährige Kalterer gewann am Freitagvormittag bei den Australian Open in Melbourne sein Drittrundenmatch gegen den Kroaten Ivo Karlovic (ATP 89) nach 3:51 Stunden Spielzeit in fünf hart umkämpften Sätzen mit 6:4, 7:6(4), 6:7(3), 6:7(5), 9:7. Somit steht Seppi zum fünften Mal in seiner Karriere in einem Grand-Slam-Achtelfinale, wo er auf den Weltranglisten-49. Kyle Edmund trifft.

Seppi fand sehr gut ins Match und nahm Karlovic im sechsten Game den Service zur 4:2-Führung ab. Diesen Vorsprung verwaltete der „Azzurro“ geschickt und holte sich nach einer halben Stunde den ersten Satz mit 6:3.

Seppi und der 38-jährige Kroate spielten im zweiten Spielabschnitt auf Augenniveau. Beide Spieler brachten ihre Games bis zum 6:6 souverän durch. Im Tiebreak zog der Kalterer dann gleich auf 6:2 davon und setzte sich kurz darauf mit 7:4 durch.

Der dritte Satz verlief ähnlich wie der zweite, auch wenn der Kalterer beim Stande vom 4:3 gleich zwei Breakchancen liegen ließ. So musste auch dieser Satz im Tiebreak entschieden werden. Hier zeigte Karlovic eine starke Vorstellung und behauptete sich mit 7:3.

Andreas Seppi

Wie in den beiden Sätzen zuvor, gelang sowohl Seppi als auch Karlovic im vierten Spielabschnitt kein einziges Break. Beide schlugen sehr stark auf, bis zum Tiebreak hatte der Kalterer 17 Ass geschlagen, Karlovic sogar 30. Im Tiebreak sicherte sich der Kroate ein einziges, entscheidendes Minibreak und gewann 7:5.

Der fünfte Satz war an Spannung kaum zu übertreffen. Beim Stande von 5:4 hatte Seppi einen Matchball, doch Karlovic annullierte die Riesenchance mit seinem 46. Ass. Kurz darauf stellte der kroatische Veteran auf 5:5. Nach 3:51 Stunden war es dann so weit, Seppi verwandelte seinen dritten Matchball zum 9:7-Sieg.

Im Achtelfinale gegen Kyle Edmund

Andreas Seppi

Mit diesem Sieg sichert sich Seppi, wie bereits im Vorjahr, 180 ATP-Punkte und wird in der Weltrangliste wieder weiter nach vorne klettern.

Im Achtelfinale bekommt es der Kalterer mit Kyle Edmund (ATP 49) zu tun. Der 23-jährige Brite, der vor fünf Jahren das ITF-Turnier in Bozen gewann, schaltete Nikoloz Basilashvili im fünften Satz mit 7:5 aus.

Seppi hat das bisher einzige Duell gegen Edmund vor zwei Jahren in Antwerpen verloren.

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen