Du befindest dich hier: Home » News » Die Dieselpreis-Forderung

Die Dieselpreis-Forderung

Landeshauptmann Arno Kompatscher über den Ausbau der Bahnverbindungen, die Diesel-Forderung an Österreich und die Autobahn-Verlegung in den Berg.

Sehen Sie sich das Video an.

LESEN SIE AUF ZWEI SEITEN IN DER DONNERSTAG-AUSGABE DER TAGESZEITUNG:

– Die Details über die Bahnprojekte im Vinschgau, Meran, Überetsch, Bozen, Eisacktal und Pustertal. Wann sie fertiggestellt und was sie bringen werden

– Der Verkehrsgipfel wurde abgesagt. Was gefordert wird

– So wird die Verlegung der Autobahn aussehen. Wann sie fertiggestellt und wie viel sie kosten wird

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (12)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • pingoballino1955

    Erstaunlich „RÜHRIG“ vor den Wahlen 2018???? Waren bis jetzt einen solchen Informationsfluss nicht gewohnt,eher alles im stillen“Kämmerlein“abgehandelt.

  • andreas

    Bozen braucht Umfahrungen, denn auch wenn die Autobahn im Berg verläuft, geht es in der Stadt nicht schneller voran.
    Wobei meines Wissens der Gipfel in München abgesagt wurde, was auch sinnvoll ist, da der scheidende Verkehrsminister Deutschlands Dobrindt einer der unfähigsten Minister ist, welchen Deutschland jemals hatte.
    Nebenbei ist die momentane Regierung sowieso nur geschäftsführend im Amt und trifft so gut wie keine Entscheidungen.

  • franz

    Nach dem Motto viel Versprechen große Ankündigungen machen ohne sie dann zu Realsieren . Aber schließlich sind wir ja seit 5 PD im Wahlmodus.
    Eins hat Kompatscher in der“ scuola democristiana“ gelernt,
    Viel versprechen, wie Gentiloni in seiner Pressekonferenz zur Auflösung des Parlaments meinte: “Wir gaben wenig versprochen aber viel geleiste“ ??? 🙂
    Die Meisten Italiener kennen es genau andersrum. viel, viel versprochen und nichts geleistet, wenn man von den Schäden und das CHAOS mal absieht, was 5 Jahre Regierungen-PD mit Unterstützung von SVP angerichtet haben .Vieleicht will LH Kompatscher ja endlich auch die Brücke von Messina errichten, die Renzi groß angekündigt hat
    http://www.corriere.it/cronache/16_settembre_28/ponte-messina-25-anni-giravolte-causa-miliardaria-stato-3fa01b6c-84e5-11e6-b7a9-74dcfa8f2989.shtml
    Zur Pressekonferenz von Gentiloni,
    “Con calma e moderazione da scuola democristiana in questa conferenza stampa sta spalmando con accuratezza tanta di quella Vaselina agli Italiani che non sentiranno nessun dolore per il suppostone in arrivo dopo le altre supposte già inserite pian piano dalla sinistra di Monti Letta RENZI & GENTILONI

  • bernhart

    Vom Landeshauptmann, die Entfählung an die Östereicher den Dieselpreis anzuheben ist totaler Schwachsinn,so eine Blödsinn habe ich selten gehört , denkt er auch an die normalen Bürger??
    Arbeiter haben nicht ein Einkommen von Xtausend Euro sie müssen sich mit 1300 begnügen , wieso sollen die Östereicher den Dieselpreis gleich hoch machen?? was soll das bringen??
    Heuten benutzt jeder Bürger nur mehr das Auto wenn er es dringend braucht. Wenn sie solche Vorschläge unterbreiten sollten sie sich eine andere Arbeit suchen. , ich hoffe unser Nachbaren hörnen nicht auf den LH.

    • josef.t

      Österreich möchte auf der Brennerautobahn weniger
      Verkehr ?
      Wenn aber der Diesel 1/3 billiger ist, als anderswo,
      wird jeder mit entsprechenden Treibstoffantrieb diese
      Route befahren ?

      • tiroler

        ganz schön verklemmt, gewisse ansichten hier!
        in österreich wird treibstoff weniger hoch besteuert als in Italien, das ist alles. das gilt übrigens auch für benzin, nicht nur für diesel. es macht auch keinen sinn, den diesel auf der brennerautobahn zu verteuern, wenn er im restlichen österreich günstig ist.
        dummes gequatsche von politikern und möchtegerneweltverbesserern, welches die bürger zornig macht.
        aber heuer sind ja wahlen. da wird plötzlich alles anders. autobahn in tunnel, tram, überetscherbahn, hörtenbergtunnel und und und .
        alles sachen über die schon seit jahrzehnten gesprochen wird. und wer soll das alles auf einmal bezahlen????

  • [email protected]

    Dieser Herr LH ist nur fuer die Wirtschaft da, die Wuerde der Arbeitnehmer und Rentner tretet er mit Fuessen. Und jetzt will er sich noch in die Tiroler/Oesterreichische Politik einmischen? Seine echten Hausaufgaben hat er seit je her vernachlässigt. Die Italianisierung Suedtirols hat er maechtig vorangetrieben, siehe Universität, Sanitaetsbetrieb, Kindergarten, RAI Südtirolo….

    • franz

      die Wuerde der Arbeitnehmer und Rentner tretet er mit Füßen.
      Priorität von LH Kompatscher unseren Sonnenkönig , der ähnlich wie Ludwig der XIV zu regieren pflegt, “ ( l’état c’est moi – der Staat bin ich!“ [..] sind die “’Flüchtlinge“‘ bzw.das Business mit der unkontrollierten illegalen Zuwanderung . Wer so denkt, der macht Umfragen nicht zum Maßstab seines Handelns. Ob das allerdings das ist, was das Grundgesetz meint mit der Feststellung: „Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus“? ) Die Quittung kommt bei den Wahlen.
      Weniger wichtig die Sicherheit für den Bürger, das Ansehen der Stadt die im Dreck versinkt. Sowie sicher Arbeitsplätze mit Fixverträgen um jungen Menschen eine Perspektiven zu geben.
      Mit den JOBS ACT & VOUCHER mit den junge Menschen als Sklaven degradiert und ausgenutzt werden kann nicht als großen Erfolg bezeichnet werden und LH Kompatscher spricht von Lohnerhöhung
      http://www.tageszeitung.it/2018/01/01/es-gibt-keine-zuckerlen/#comment-361105

      • josef.t

        Im sozialem Bereich, gibt es sicher noch viele Baustellen !
        Aber der jahrelange vernachlässigte Straßenausbau, dem
        zunehmenden Verkehr entsprechend, kann nicht in vier
        Jahren realisiert werden ?
        Was der Landeshauptmann hier verspricht, kann wohl erst
        in den nächsten Jahren beurteilt werden !
        Diesel wohl ungefähr ein 1/4 !

        • franz

          Apropos vernachlässigte Straßen, für die Instanthaltung die nicht einmal viel kosten würde, aber kein Geld zur Verfügung steht. bzw. für die Landesregierung bzw. den Bürgermeistern des Landes nicht wichtig erscheint. Wie Bürgermeister Rösch von Meran deren Priorität seine Gäste die “Flüchtlinge“ ( 96 % Clandestini ) sind .
          Für die Errichtung eines für Flüchtlinge aus Afrika geführten Restaurant “African-Soul “ in Meran in der ehemaligen Pizzeria Da Nunizio in der Meraner Petrarcastraße Unterstützt mit Öffentlichen Geldern
          https://www.stol.it/Artikel/Panorama-im-Ueberblick/Lokal/Afrikanisches-Lokal-African-Soul-oeffnet-seine-Tore-VIDEO Für die Asphaltierung von Strassen fehlt allerdings das Geld.( z. B Freiheitsstraße Meran Abschnitt Mazziniplatz – Theaterplatz. löchrig wie Schweizer Käse, um nicht einen Achsenbruch zu riskieren muss man zick zack fahren, ) Aber fleißig Strafzettel beim Falschparken verteilen oder die Verkehrsteilnehmer mit Speed Check Boxen abkassieren.

  • tiroler

    vor ein paar jahren waren alle besorgt, weil der verkehr rückläufig ist. kaum läuft die wirtschaft wird wieder versucht zu schikanieren. mauterhöhungen, treibstoffpreiserhöhungen usw. letztendlich zahlt das alles wieder der endverbraucher, das sollte auch der landeshauptmann wissen. zum dieselpreis:: in österreich ist nicht billig auch dort besteht der großteil des preises aus steuern. Italien hatte schon immer die“tanz“ die treibstoffpreise am höchsten zu halten. auch das ist ein grund für den wettbewerbsnachteil. übrigens: kompatscher selber hat ja einen dienstwagen, also betrifft ihn das gar nicht. viele südtiroler, die zum einkaufen nach tirol fahren, tanken natürlich auch dort. ich denke nicht, dass die österreicher auf druck von kompatscher die preise erhöhen. es ist sowieso ein witz von eu und gemeinschaft zu reden, während jedes land in jedem bereich sein eigenes süppchen kocht

  • gerry

    Unsere Politiker entfernen sich immer mehr von den realen Problemen der Bevölkerung in unserem Land. Wenn man diese großköpfigen Aussagen u. Projekte besser betrachtet dann kommt mir schon vor dem Frühstück die Kotze. Hans guck in die Luft ist das Einzige was mir dabei einfällt.

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen