Du befindest dich hier: Home » News » „Ich zahle alles selber“

„Ich zahle alles selber“

Paul Köllensperger

Der Grillino Paul Köllensperger nimmt zu den Polemiken rund um die Unfallversicherungen der Abgeordneten Stellung.

(mat) Der Bericht der TAGESZEITUNG, wonach der Steuerzahler zwei Drittel der Jahresprämie für die Unfallversicherung der Landtagsabgeordneten übernimmt, hat in den sozialen Netzwerken einen Sturm der Entrüstung ausgelöst.

„Das ist hoffentlich ein schlechter Scherz“, „Immer munter weiter so, immer wieder den Bürger weiter verarschen“, „Schweinerei, Sauhaufen!“, schreiben aufgebrachte User auf der Facebook-Seite der TAGESZEITUNG.

In einer Stellungnahme betont der Grillino Paul Köllensperger, dass er diese Polizze seit Beginn der Legislatur immer zur Gänze aus eigener Tasche bezahlt habe. „Der Abgeordnete Claudio Cia (der die Geschichte aufgedeckt hat, A.d.R.) zieht dieses Thema jedes Jahr zur gleichen Zeit heraus, aber er ist nur eine Witzfigur, der das ganze Jahr über das gesamte Gehalt absahnt und dann mit dieser Geschichte der Polizze (ein paar hundert Euro) auf etwas Medienaufmerksamkeit hofft“, so Köllensperger in einem Facebook-Kommentar.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen