Du befindest dich hier: Home » Sport » Die Sportrodler

Die Sportrodler

Im hintersten Villnössertal wurde der Südtirolcup der Sportrodler gestartet. Die Ergebnisse.

Winterliche Verhältnisse im hintersten Villnössertal am Fuße der Geislerspitzen waren der Rahmen zum Auftakt des Südtirolcups der Sportrodler 2017/2018.

Die Verantwortlichen hatten mit viel Einsatz und Arbeit eine hervorragend präparierte Piste in St. Magdalena hergerichtet wo alle Athleten perfekte Bedingungen vorgefunden haben. Die Piste war aufgrund der starken Minustemperaturen der vergangenen Tage pickelhart und verlangte den Athleten alles ab.

Die Piste in Sankt Magdalena ist technisch eine der anspruchsvollsten im Rodelzirkus.

Bei den Damen wiederholte Martina Kaser aus Lüsen Ihren Sieg aus dem Vorjahr. Theresa Hilpold aus Brixen, die Europameisterschaftsdritte aus dem Vorjahr und Titelverteidigerin, hatte Pech, sie beschädigte ihr Arbeitsgerät im Trainingslauf und musste mit einem Ersatzgerät neidlos anerkennen, dass die Spitze so eng zusammengerückt ist, dass es nichts mehr zu holen gab.

Rang zwei und drei gingen an zwei junge Athletinnen: Katharina Putzer Jahrgang 2002 aus Tisens und Lisa Bergmann, Jahrgang 1999 aus Villnöss.

Diego Tschaffert und Martina Kaser

Bei den Herren ist in diesem Jahr der Titelverteidiger und amtierende Weltmeister Roman Kaser aus Lüsen, nicht am Start; aus Arbeitsgründen macht er ein Jahr Pause. Damit war es der Altmeister Diego Taschaffert aus dem Abteital, welcher dem Rennen seinen Stempel aufdrückte. Er gewann mit 5 Hundertstel Vorsprung auf Maximillian Preindl aus Olang, welcher wiederum lediglich eine Zehntelsekunde vor dem drittplatzierten Mathias Troger aus Eisens lag.

Im Doppelsitzer ging die Siegesserie von Patrick und Mathias Lambacher aus dem Villnössertal auch in diesem Jahr weiter. Sie setzten sich vor dem Duo Troger-Schwienbacher und Mair-Pircher – alle aus Eisens – durch.

Die Vereinswertung gewannen die Sportrodler aus Tisens vor Olang und Villnöss.

Die Saison der Sportrodler ist im Jahr 2018 sehr intensiv. Saisonhöhepunkt werden die Weltmeisterschaften im Februar in Latsch im Vinschgau sein; im österreichischen Hopfgarten wird der Große Preis von Europa ausgetragen.

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen