Du befindest dich hier: Home » Wirtschaft » Volle Betten

Volle Betten

Der Saisonstart hätte für Südtirols Touristiker dank der Schneefälle nicht besser laufen können. HGV-Präsident Manfred Pinzger über Buchungslage, Ausblick und Personalsuche.

von Heinrich Schwarz

Die Rückmeldungen der Betriebe beim Hoteliers- und Gastwirteverband (HGV) sind laut Präsident Manfred Pinzger „absolut befriedigend“. In den letzten Jahren war der Saisonstart aufgrund des Schneemangels und der warmen Temperaturen immer wieder verhalten. „Denn Winterlandschaften und weiße Weihnachten sind für uns neben gut präparierten Pisten immer wichtig. Heuer hat es Gott sei Dank gepasst“, so Pinzger.

Die ersten Dezember-Wochen waren für Südtirols Touristiker dementsprechend gut. Und über die Weihnachtsfeiertage und den Jahreswechsel gab und gibt es vielerorts volle Betten. Pinzger drückt es so aus: „Es ist nicht so, dass man sagen kann, es sei alles überbucht. Aber die Buchungslage ist doch sehr gut.“

Besonders im Dolomitengebiet sei die Situation für die Betriebe optimal. „Man hört nämlich, dass die Italiener wieder verstärkt kommen. Und diese bevorzugen in erster Linie Hochpustertal und ‚Dolomites‘“, erklärt der HGV-Präsident. In den anderen Tourismusdestinationen könne man sich aber auch nicht beklagen.

In den großen Zentren wie Meran, Bozen, Brixen und Bruneck sorgten seit Anfang Dezember einmal mehr die Christkindlmärkte für volle Betten. „Vor allem waren sehr viele Tagestouristen hier. Und am 8. Dezember wurden wir natürlich überrannt – auch wenn das immer wieder hochgespielt wird, etwa vom Verkehr her. Denn es sind effektiv nur zwei Tage, an denen es rund geht und für alle heftig ist. Danach pendelt sich die Situation wieder ganz normal ein“, meint Manfred Pinzger.

Indes blicken die Touristiker schon gespannt auf den Januar. Nach dem Dreikönigstag gehen die Gästezahlen erfahrungsgemäß zurück. „Wir wissen“, so Pinzger, „dass der Januar je nach Gegend nicht ganz so einfach ist. Wir haben nach Dreikönig bis Fasching ein paar Löcher, die zu füllen sind. Aber insgesamt gibt es nichts zu jammern. Wir müssen mit der Buchungslage zufrieden sein und erwarten eine gute Wintersaison.“

Einer weiteren Rekordsaison steht nach dem gelungenen Auftakt also nichts im Wege.

Zu klagen hatte das Gastgewerbe in den letzten Jahren zunehmend über die schwierige Personalsuche. Auch heuer sei es nicht sehr einfach gewesen, heißt es beim HGV. „Andere Sektoren haben aber dasselbe Problem. Wir setzen nun unsere Zusammenarbeit mit den Hotelfachschulen in Palermo fort, indem wir die dortige Ausbildung an unsere Anforderungen anpassen“, erklärt Manfred Pinzger.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (6)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen