Du befindest dich hier: Home » Sport » Die letzte Runde

Die letzte Runde

Vor dem Jahreswechsel stehen in der Alps Hockey League am Samstag nochmals acht Spiele am Programm.

Alps Hockey League, Runde 37:
Sa, 30.12.2017: HDD SIJ Acroni Jesenice – HK SZ Olimpija (18:00 Uhr)
Referees: LENDL, WIDMANN, Bizalj, Legat.
Sa, 30.12.2017: HC Neumarkt RIWEGA – HC Gherdeina valgardena.it (19:00 Uhr)
Referees: LAZZERI, LEGA, DeZordo, Egger.
Sa, 30.12.2017: Red Bull Hockey Juniors – EC-KAC II (19:15 Uhr)
Referees: HOLZER, STRASSER, Kalb, Oberhuber.
Sa, 30.12.2017: Migross Supermercati Asiago Hockey 1935 – WSV Sterzing Broncos Weihenstephan (20:30 Uhr)
Referees: FAJDIGA, KAMSEK, Bedana, F. Giacomozzi.
Sa, 30.12.2017: HC Fassa Falcons – Rittner Buam (20:45 Uhr)
Referees: OFNER, WALLNER, Holzer, Rinker.
Alps Hockey League, Runde 38:
Sa, 30.12.2017: EC „Die Adler“ Stadtwerke Kitzbühel – EC Bregenzerwald (20:00 Uhr)
Referees: BAJT, RUETZ, Markizeti, Rezek.
Sa, 30.12.2017: HC Pustertal Wölfe – Sportivi Ghiacchio Cortina Hafro (20:00 Uhr)
Referees: PIANEZZE, VIRTA, Ch. Cristeli, P. Giacomozzi.
Alps Hockey League, Runde 41:
Sa, 30.12.2017: EK Zeller Eisbären – EHC Alge Elastic Lustenau (19:30 Uhr)
Referees: DURCHNER, PODLESNIK, Bedynek, Kainberger.
Pressetext (6947 Zeichen)Plaintext

Sa, 30.12.2017: HDD SIJ Acroni Jesenice – HK SZ Olimpija (18:00 Uhr)
Referees: LENDL, WIDMANN, Bizalj, Legat.
Die Teams geben sich derzeit in Jesenice die Türklinke in die Hand! Nach dem HC Pustertal Wölfe (2:1/SO), HC Neumarkt Riwega (6:5), Red Bull Hockey Juniors (1:3) und dem EC-KAC II (7:1) kommt am Samstag der HK SZ Olimpija in die Stahlstadt. Die „Red Steelers“ bestreiten im Derby aber nicht nur ihr fünftes Heimspiel in Folge innerhalb von 14 Tagen, sondern es bildet aus Slowenischer Sicht auch den perfekten Jahresabschluss.

Die Stahlstädter gewannen heuer bisher alle drei Lokalduelle (6:4, 3:2, 3:0). Aber Achtung: Der HK SZ Olimpija präsentierte sich um Weihnachten in toller Form. Seit der 0:3-Derbyniederlage am 16. Dezember 2017 auf dem Tivoli, haben die Hauptstädter alle vier Spiele gewonnen und dabei in der Abwehr Beton angerührt. Goalie Robert Kristan bekam in den letzten vier Runden nur fünf Tore.

Sa, 30.12.2017: HC Neumarkt RIWEGA – HC Gherdeina valgardena.it (19:00 Uhr)
Referees: LAZZERI, LEGA, DeZordo, Egger.
Mit dem HC Neumarkt RIWEGA (15.) und dem HC Gherdeina valgardena.it (14.) kreuzen am Samstag zwei Tabellennachbarn die Schläger. Die „Wildgänse“ belegen aktuell mit 21 Punkten (8 Siegen) Platz 15, die „Wildpferde“ mit 27 Punkten (9 Siegen) Rang 14. Nach Weihnachten warten beide Teams noch auf ihren ersten Sieg: Gröden verlor beide Auftritte nach Christmas, Neumarkt wartet sogar schon seit vier Runden auf Punkte.

An den HC Gherdeina valgardena.it haben die „Wildgänse“ jedoch gute Erinnerungen, denn gegen die „Blau-Roten“ konnte die Truppe von Martin Ekrt am 16. Dezember 2017 (auswärts) ihren letzten Erfolg feiern. – Überhaupt endeten gleich die letzten fünf Duelle der beiden Rivalen mit Auswärtserfolgen, was wiederum für GHE sprechen würde… Ein rasches Wiedersehen gibt es für die beiden Teams dann am 02. Jänner 2018 in Gröden…

Sa, 30.12.2017: Red Bull Hockey Juniors – EC-KAC II (19:15 Uhr)
Referees: HOLZER, STRASSER, Kalb, Oberhuber.
Erstmals seit dem 29. November 2017 treffen die Red Bull Hockey Juniors am Samstag wieder auf ein Team aus Österreich. Damals unterlagen die Mozartstädter daheim der FBI VEU Feldkirch mit 1:2.

Am Samstag heißt der Gegner der Jung-Bullen nun zu Hause EC-KAC II. Beide Vereine kämpfen nach Niederlagen in Slowenien um einen erfolgreichen Jahresausklang: Die Mozartstädter verloren am Donnerstag in Ljubljana 1:4. Die Rotjacken unterlagen in Jesenice noch deutlicher mit 1:7 und kassierten ihre 25. Saisonniederlage bzw. ihre vierte Pleite am Stück. Das erste Saisonduell ging mit 6:2 an die Red Bull Hockey Juniors, die die beste Defensive haben und bisher die wenigsten Gegentreffer kassierten (50).

Sa, 30.12.2017: EK Zeller Eisbären – EHC Alge Elastic Lustenau (19:30 Uhr)
Referees: DURCHNER, PODLESNIK, Bedynek, Kainberger.
Mit dem EK Zeller Eisbären (10.) und dem EHC Alge Elastic Lustenau (11.) kämpfen am Samstag im Pinzgau zwei Tabellennachbarn um den Anschluss an die Top 8 bzw. die Playoff Plätze. Der EKZ hält als Zehnter bei 37 Punkten (13 Siegen) aus 27 Spielen, der EHC bei 36 Zählern (12 Siegen). Auf Platz 8 fehlen den Teams derzeit acht bzw. neun Zähler.

Beide Vereine strauchelten um Weihnachten etwas: Die Eisbären verloren ihre letzten beiden Partien und kassierten dabei gleich 14 Treffer (!), die Löwen konnten in den letzten drei Runden auch nur einen Erfolg feiern. Im Kalenderjahr 2017 haben die Pinzgauer eine lupenreine Bilanz gegen Lustenau, man gewann heuer bisher alle drei Aufeinandertreffen mit einem Treffer Unterschied (4:3, 3:2 und zuletzt am 22. Oktober 2017 mit 2:1 nach Verlängerung).

Sa, 30.12.2017: EC „Die Adler“ Stadtwerke Kitzbühel – EC Bregenzerwald (20:00 Uhr)
Referees: BAJT, RUETZ, Markizeti, Rezek.
Der EC „Die Adler“ Stadtwerke Kitzbühel kämpft am Samstag gegen den EC Bregenzerwald zu Hause um einen versöhnlichen Monatsabschluss. Die Tiroler konnten im Dezember in sechs Runden nie voll punkten, es reichte gerade einmal zu zwei Zählern.

Die Wälder hingegen gehörten zuletzt zu den fleißigen Punktesammlern, man punktete in den letzten vier Runden und schaffte dabei drei Siege. Zuletzt zeigten sich die Vorarlberger auch on Fire, man traf in den letzten 2 Runden 13 Mal. Als Siebter sind die Vorarlberger auf Playoff Kurs, Kitzbühel hingegen braucht als 13er nun einen echten Lauf…. Die letzten drei Aufeinandertreffen dieser Teams wurden vom Heimverein gewonnen, zuletzt siegten zwei Mal die Wälder zu Hause.

Sa, 30.12.2017: HC Pustertal Wölfe – Sportivi Ghiacchio Cortina Hafro (20:00 Uhr)
Referees: PIANEZZE, VIRTA, Ch. Cristeli, P. Giacomozzi.
Der HC Pustertal Wölfe (5) und S.G. Cortina Hafro (8) matchen sich rund um den Jahreswechsel zwei Mal um wichtige Punkte im Kampf um die Playoff Teilnahme. Am Samstag stehen sich die Teams in Bruneck und am Dienstag in Cortina gegenüber. Derzeit wären beide Teams in der wichtigsten Eishockeyzeit des Jahres dabei. Die Wölfe waren zuletzt gut unterwegs, man gewann die letzten drei Matches und punktete sogar in den letzten vier Partien.

Mit Cortina haben die HCP-Cracks allerdings noch eine Rechnung. Gegen die S.G. gab es das letzte Mal keine Punkte. Cortina ärgerte am Donnerstag Leader Ritten und gewann zuvor zwei Mal in Folge. Außerdem ist Bruneck ein Lieblingsgegner Cortinas, man gewann die letzten fünf Begegnungen.

Sa, 30.12.2017: Migross Supermercati Asiago Hockey 1935 – WSV Sterzing Broncos Weihenstephan (20:30 Uhr)
Referees: FAJDIGA, KAMSEK, Bedana, F. Giacomozzi.
Migross Supermercati Asiago Hockey 1935 (2) und der WSV Sterzing Broncos Weihenstephan (9) stehen sich rund um den Jahreswechsel gleich zwei Mal gegenüber! Zunächst kreuzen die Teams am Samstag in Asiago die Schläger und dann am Dienstag in Sterzing.

Die „Gelb-Roten“ sind das Team der Stunde: Der Vizemeister holte im Dezember bisher das Maximum von sieben Siegen (21 Punkten) und rückte Leader Rittner Buam auf die Pelle! Die Broncos schafften nach Xmas die Trendwende und feierten zuletzt zwei Siege am Stück. Damit meldete sich der WSV im Kampf um die Playoff Plätze zurück, man liegt als Neunter nur mehr 2 Punkte hinter Platz 8. Nachdem die „Wildpferde“ das erste Saisonduell in Asiago noch mit 2:1 für sich entschieden, behielt der Vizemeister zuletzt zwei Mal in Folge mit 4:2 die Oberhand.

Sa, 30.12.2017: HC Fassa Falcons – Rittner Buam (20:45 Uhr)
Referees: OFNER, WALLNER, Holzer, Rinker.
Der HC Fassa Falcons (16.) und Leader Rittner Buam stehen sich rund um den Jahreswechsel zwei Mal gegenüber. Zunächst trifft man sich am Samstag in Fassa und dann am Dienstag in Klobenstein. Der Tabellenführer und Meister strauchelte zwar zuletzt etwas und holte aus den letzten drei Runden nur vier Punkte (einen Sieg), geht aber dennoch als klarer Favorit in das Doppel mit dem Vorletzten. Die „Falken“ verloren ihre letzten zehn Spiele und blieben auch in den letzten sechs Duellen mit den Rittner Buam ohne Punktegewinn.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen