Du befindest dich hier: Home » News » Verhaftung in Sexten

Verhaftung in Sexten

Foto: 123RF

Die Bozner Finanzpolizei hat am Donnerstag in Sexten einen 38-jährigen Italiener verhaftet, der Anführer einer kriminellen Vereinigung sein soll.

Die Finanzpolizei von Bozen hat am Donnerstag M.T., 38 Jahre alt, Italiener aus Rom, verhaftet, während er in Sexten auf Urlaub war.

M.T. wurde ins Gefängnis in die Bozner Dantestraße gebracht. Er ist als Angehöriger einer kriminellen Vereinigung wegen Steuerbetrug, Geldwäsche und Konkursdelikte angeklagt.

Die Verhaftung war an die Bozner Finanzbeamten von der Sonderabteilung für Währungspolizei der Finanzpolizei von Rom delegiert worden. Hintergrund ist die von der römischen Staatsanwaltschaft geleitete Operation „Easy Money“: Auf nationaler Ebene wurden drei Haftbefehle erlassen.

M.T. ist angeklagt, einer der Anführer einer kriminellen Vereinigung zu sein, die mehr als 78 Millionen Euro an falschen Rechnungen ausgestellt und ungefähr 55 Millionen Euro „gewaschen“ hat.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen