Du befindest dich hier: Home » Sport » Die jungen Schützen

Die jungen Schützen

Mit dem VSS/Raiffeisen Nikolausschießen lässt das Referat Schießsport traditionell das Jahr ausklingen.

Exakt 92 Teilnehmer im Alter zwischen 10 und 15 Jahren waren am 8. Dezember 2017 am Schießstand von Kaltern mit viel Einsatz und großer Freude dabei und sorgten für spannende Entscheidungen und sehr gute Ergebnisse.

Ruhe, Konzentration und Körperbeherrschung zeichnen hervorragende Sportschützen aus. Südtirols Aushängeschilder Petra Zublasing und Simon Weithaler sind wohl der beste Beweis dafür.

Die Karriere der beiden begann übrigens bei Wettkämpfen des VSS-Referats Schießsport. Beim traditionellen Jahresabschluss, dem VSS/Raiffeisen Nikolausschießen, zeigten Südtirols Nachwuchsschützen nun, dass sie auf dem besten Wege sind, ihren großen Vorbildern nachzueifern.

„Wir haben heute wieder großartige Leistungen und knappe Entscheidungen gesehen“, freute sich VSS-Referent Engelbert Zelger. Ernfried Obrist, Präsident des Nationalen Sportschützenverbandes (UITS) war von der Leistungsdichte und den starken Resultaten aller Gilden begeistert. „Ich bin stolz auf die Tätigkeit des Referats. Diese Jugendveranstaltungen zeigen, dass wir uns um den Nachwuchs keine Sorgen machen müssen“, so Obrist.

Mit je zwei Siegen waren am Kalterer Schießstand die Gilden von Auer und Schlanders am erfolgreichsten. Je einen Sieg gab es für die Gilden aus Naturns, Laas und Kurtatsch.

Die spannendste Entscheidung konnten die zahlreichen Zuschauer in der Kategorie Schüler 2 mit dem Luftgewehr mitverfolgen. Gleich sechs Schützen hatten bis zur letzten Serie noch die Möglichkeit, den Sieg zu holen.

Am Ende entschied Sara Tomasi in einem wahren Herzschlagfinale den Wettkampf für sich. Die Sportschützin aus Auer erzielte genauso wie Patrick Augschöll aus St. Lorenzen 283 von 300 möglichen Ringen, traf dabei aber öfter ins Zentrum als der Pusterer.

Nur drei Ringe dahinter holte sich Milena Gamper aus Schnals den sehr guten dritten Rang. Mit Michael Entacher (Eppan/279 Ringe), Elisabeth Theiner (Mals/277 Ringe) und Max Eberhöfer (Goldrain/277 Ringe) schrammten drei weitere Nachwuchsschützen nur knapp am Podest vorbei.

Das beste Einzelergebnis erzielte übrigens Hannes Mair aus Schlanders. Er traf in der Kategorie Schüler 1 herausragende 289 Ringe und gewann vor Tobias Pfattner aus Latzfons (287 Ringe) und Jonas Tröger (Laas/286 Ringe).

Zur Stabilisierung verwenden die jüngsten Schützen im Gegensatz zu den älteren Nachwuchsathleten eine Metalstütze, die das Hantieren und Zielen erleichtert. Als Sieger durften sich aber einmal mehr alle Nachwuchsschützen fühlen. So gab es – ganz in der Tradition des VSS/Raiffeisen Nikolausschießens – für alle Teilnehmer ein kleines Geschenk zum Jahresausklang.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen