Du befindest dich hier: Home » News » Der neue HCB-Trainer

Der neue HCB-Trainer

Der Finne Kai Suikkanen ist der neue Coach der Foxes. Nach der Entlassung von Pat Curcio wird Suikkanen bereits am Mittwoch das erste HCB-Training leiten. Phil Barski bleibt Assistant Coach.

Nach der einvernehmlichen Trennung von Coach Pat Curcio hat der HCB Südtirol Alperia seinen neuen Übungsleiter gefunden: der 58-jährige Finne Kai Suikkanen wird das Kommando auf der weißroten Spielerbank übernehmen. Phil Barski bleibt weiterhin Assistant Coach der Foxes.

Suikkanen hat nach einer großen Karriere als Spieler, u.a. auch mit einigen Einsätzen in der NHL, seine Trainerlaufbahn als erster Assistant der U20 von Kärpät begonnen und wurde anschließend Head Coach von RoKi in der dritten finnischen Liga. Im Jahr 2006 wechselte er nach Mestis zu Hokki und ab der Mitte der Saison 2008/09 wurde er Nachfolger von Hannu Virta bei TPS Turku in der Liiga. Im darauffolgenden Jahr wurde er als Coach bestätigt und gewann die Meisterschaft. Dieser Erfolg brachte ihm im Jahr darauf einen Vertrag in der KHL bei Lokomotiv Yaroslavl, welche er während der Saison 2010/11 wieder verließ. Es war die letzte Saison der russischen Mannschaft vor dem fürchterlichen Flugzeugunglück vom 7. September 2011. Suikkanen kehrte wieder nach Finnland in die Liiga zurück, wo er zwei Jahre die Pelicans und weitere zwei den TPS Turku trainierte. Mit diesem Team bestritt er auch die Champions League und war 2014/15 Gegner der Foxes. In der vergangenen Saison war er Head Coach in Kärpät und schied im ersten Playoff-Durchgang der Liiga gegen den HIFK aus.

Für Suikkanen wird dies die erste Erfahrung in der EBEL sein und er wird bereits am Mittwoch das erste Training mit den Foxes leiten.

Weitere Einzelheiten über Kai Suikkanen unter: http://www.eliteprospects.com/staff.php?staff=4

INJURIES REPORT

Der HCB Südtirol Alperia hat momentan eine ziemlich lange Verletztenliste.

Der kanadische Goalie Matt Climie, welcher sich bei seinem ersten Einsatz für die Weißroten an der Kniesehne verletzt hat, hat mit dem Aufbautraining begonnen und wird voraussichtlich in 10 bis 20 Tagen wieder zur Verfügung stehen.

Der Stürmer Anton Bernard wird nach seiner Verletzung am Bein erst in 2-3 Wochen wieder fit sein.

Angreifer Austin Smith, welcher bereits seit Wochen aufgrund einer Gehirnerschütterung out ist, wurde in Deutschland von einem Spezialisten untersucht und seine Erholungszeit ist noch ungewiss.

Verteidiger Mat Clark hat sich einen Kreuzbandriss zugezogen und muss voraussichtlich operiert werden, seine Saison könnte daher bereits zu Ende sein.

Stürmer Luca Frigo hat sich eine Zerrung der Kniesehne zugezogen und ist in ca. einer Woche wieder einsatzbereit.

Angreifer Matias Sointu hat sich an einer Rippe verletzt und kann voraussichtlich im Match von kommenden Freitag in der Eiswelle gegen den KAC wieder spielen.

Stürmer Daniel Frank hat im Spiel gegen Klagenfurt eine Gehirnerschütterung erlitten, die Untersuchungen sind noch nicht abgeschlossen und daher steht die Wiedergenesungszeit noch nicht fest.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen