Du befindest dich hier: Home » Chronik » Zwei Festnahmen in Meran

Zwei Festnahmen in Meran

Foto: 123RF.com

Bei zwei unterschiedlichen Einsätzen haben die Carabinieri von Meran zwei albanische Staatsbürger, 28 und 30 Jahre alt, festgenommen.

Die Carabinieri von Meran haben am Wochenende zwei Männer aus Albanien, 28 und 30 Jahre alt, verhaftet.

Gegen den einen Albaner lag ein Haftbefehl des Landesgerichtes Bozen vor. Er muss eine Haftstrafe von elf Monaten antreten, nachdem er im Jahr 2011 in Meran wegen Drogenhandels angezeigt worden war. Der Mann wurde von den Beamten in einer Bar im Stadtzentrum gefunden und ins Bozner Gefängnis gebracht.

Der zweite verhaftete Albaner befindet sich im Hausarrest. Er wurde dabei erwischt, wie er einer anderen Personen Drogen verkaufte. Die Carabinieri fanden zehn Gramm Kokain, eine Präzisionswaage und eine große Summe Bargeld.

Weitere zehn Gramm Kokain wurden aufgrund des Deals bei der anderen Person gefunden, die dem Regierungskommissariat gemeldet wurde.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (3)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • issy

    allein in den letzten paar Tagen:
    – ein Marokkaner in Meran der ein Handy gestohlen und die Verkäuferin bedroht hat
    – ein Nigerianer in Klausen, der Geld gestohlen hat
    – 2 ausländische Banden, die im Krankenhaus Bozen randalierten
    -2 Albaner, die wegen Kokain festgenommen wurden

    Das alles ist eine logische Konsequenz, wenn man Leute mit ihren unrealistischen Vorstellungen nach Europa eindringen lässt, die hier mangels Qualifikation und kultureller Inkompatibilität keine Chance haben auf unserem Arbeitsmarkt zu bestehen.
    Vielen, vielen Dank ihr „Refugees-Welcome“ – Extremisten, die ihr aus ideologischer Verblendung nicht wahrhaben wolltet, dass das zu großen Problemen führen wird.

    • goggile

      ein Peruaner hat in Brixen den Opferstock vom dom gepluendert

      auslànder die einen einheimischen in Brixen ende Oktober verprueglet haben

      und wie viele Gewalttaten werden gar nicht veröffentlicht weil vertuscht oder nicht mal angezeigt?

  • marting.

    Grüne: nur ein Einzelfall
    SVP: wir haben kein Sicherheitsproblem

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen