Du befindest dich hier: Home » Südtirol » Schock im Eiskanal

Schock im Eiskanal

Screenshot: Bild-Zeitung

Der Villanderer Theo Gruber hat beim Weltcup in Winterberg einen Schreckmoment erlebt. 

Die „Bild“-Zeitung titelt: „Das hätte ganz übel ausgehen können!“

Auf dem ARD-Foto ist ein Rodler zu sehen, der in eine Linkskurve schießt, in der noch ein Streckenposten steht.

Dieser Schreckmoment trug sich am Samstag beim Rodel-Weltcup in Winterberg zu (wo Kevin Fischnaller sensationell seinen ersten Weltcup-Sieg feierte).

Der Rodler, der mit über 100 km/h unterwegs war und den Streckenposten fast erfasst hätte, ist der Villanderer Theo Gruber.

Der 21-Jährige fiel auf den 9. Platz zurück. Der Streckenposten konnte im letzten Moment auf die Bahnkante springen und – so die „Bild“ – „entging so einem mit Sicherheit schrecklichen Unfall“.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen