Du befindest dich hier: Home » Südtirol » Neuer A22-Präsident

Neuer A22-Präsident

Symbolbild (Foto: Leonhard Angerer)

Luigi Olivieri wurde am Donnerstag von den Aktionären zum neuen Präsident der Brennerautobahn AG gewählt.

Der Rechtsanwalt Luigi Olivieri ist der neue Präsident der Brennerautobahn AG und löst damit Andrea Girardi ab. Die Ernennung erfolgte am Donnerstag durch die Vollversammlung am Sitz der Gesellschaft in der Berlin-Straße in Trient.

Der neue Präsident hat nach Abschluss der Vollversammlung erklärt: „Vor allem möchte ich Ugo Rossi, dem Präsidenten der Region Trentino-Südtirol, danken, der mich für das Antreten dieses wichtigen Amtes ausgewählt hat. Ich bedanke mich bei allen Aktionären, die den Vorschlag geteilt haben und mich mit dieser wichtigen und strategischen Ernennung geehrt haben.“

Sein Engagement, so Luigi Olivieri weiter, „wird der Gesellschaftsleitung, in umfassender Zusammenarbeit, die besonders in diesem historischen Kontext, von dem die Zukunft der Gesellschaft abhängt und erforderlich ist, mit dem Geschäftsführer Walter Pardatscher und allen Führungskräften der Brennerautobahn, zugutekommen. Das Ziel ist die Unterzeichnung der neuen 30-jährigen Konzession und die Fortführung der Gesellschaftspolitik, im Dienste der Anrainergebiete, die Ausdruck wirtschaftlichen und sozialen Wohlstands sind.“

Präsident Olivieri ist seit der Gründung im Jahr 1959 der zehnte Präsident der Brennerautobahn. Vorläufer waren Donato Turrini, Angelo Tomelleri, Enrico Pancheri, Ferdinand Willeit, Silvano Grisenti, Benedikt Gramm, Paolo Duiella, Walter Pardatscher und Andrea Girardi.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen