Du befindest dich hier: Home » Politik » Der Rettungsanker

Der Rettungsanker

Landesrätin Waltraud Deeg

Aufatmen für die Anbieter der Sommerbetreuung: Nach der Abschaffung der Voucher wird die Landesregierung heute beschließen, die anfallenden Mehrkosten zu übernehmen.

von Heinrich Schwarz

Die überraschende und ersatzlose Abschaffung der Voucher Mitte März hat in Südtirol viele Betriebe, öffentliche Verwaltungen und Vereine vor große Probleme gestellt. Äußerst ungut war bzw. ist die Situation etwa für die Sommerbetreuung. Denn die Betreuer wurden in den vergangenen Jahren häufig mit den unkomplizierten und günstigen Vouchern bezahlt, sodass auch in diesem Winter die Kosten für die Finanzierungsgesuche ans Land entsprechend berechnet wurden.

Der Umstieg auf Arbeitsverträge verursacht allerdings erhebliche Mehrkosten. Notfalls hätten die Betreuungsangebote reduziert werden müssen, so die Befürchtung.

„Wir lassen niemanden im Regen stehen“, beruhigte bereits im April Familienlandesrätin Waltraud Deeg die Anbieter der Betreuungsdienste sowie die Eltern.

Nach diesem Versprechen folgen jetzt Taten: Heute wird sich die Landesregierung mit dem Thema befassen. Deeg will die Beitragskriterien für Projekte der Ferien- und Nachmittagsbetreuung ergänzen.

DIE DETAILS LESEN SIE IN DER DIENSTAG-AUSGABE DER TAGESZEITUNG.

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen