Du befindest dich hier: Home » Gesellschaft » Der Fachkräfte-Mangel

Der Fachkräfte-Mangel

Foto: 123RF.com

Südtirols Hoteliers und Gastwirte klagen zunehmend über einen Mangel an qualifizierten Fachkräften.

von Heinrich Schwarz

Der Tourismussektor in Südtirol steht besser da als je zuvor. Mit über 31 Millionen Nächtigungen wurde im Tourismusjahr 2015/2016 ein neuer Rekord geknackt – und allein in der abgelaufenen Wintersaison wurden 1.600 neue Stellen im Gastgewerbe geschaffen.

Trotz aller Euphorie machen den Hoteliers und Gastwirten einige Dinge zu schaffen. Da wären unter anderem die Bürokratie und die hohen Betriebskosten. Und ein Problem, das sich immer stärker bemerkbar macht, ist der Fachkräfte-Mangel. Viele Betriebe tun sich zunehmend schwer, rechtzeitig zu Saisonbeginn den notwendigen Mitarbeiterstab zu finden.

Dies hat dazu geführt, dass der Hoteliers- und Gastwirteverband (HGV) vor kurzem eine Partnerschaft mit den Hotelfachschulen in Palermo besiegelt hat.

HGV-Präsident Manfred Pinzger bestätigt, dass der Mangel an qualifizierten Fachkräften im Gastgewerbe immer akuter wird: „Grundsätzlich haben wir schon immer leichte Probleme gehabt, aber in den letzten zwei Jahren hat sich die Situation verschlimmert.“

LESEN SIE IN DER MITTWOCH-AUSGABE DER TAGESZEITUNG:
– Die Gründe für den Fachkräfte-Mangel
– Die Initiativen des HGV, um das Problem zu lösen

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen