Du befindest dich hier: Home » News » Wildwest im Park

Wildwest im Park

accoltellamento-31-marzo-17Der Abgeordnete Alessandro Urzí wurde am Freitag im Bozner Bahnhofspark Augenzeuge einer Attacke auf eine Frau.

Es geschah am Freitag gegen 12.00 Uhr im Bahnhofspark in Bozen:

Ein Mann, vermutlich ein Nordafrikaner, ging mit einem spitzen Gegenstand, vermutlich einer abgeschlagenen Flasche, auf eine Frau los, die ebenfalls aus Afrika stammen dürfte.

Nach der Attacke flüchtete der Mann und wurde von einem anderen Mann verfolgt. Der Angreifer tauchte irgendwo am Bahnhof unter.

Einer der (vielen) Augenzeugen dieser Wildweste-Szenen war der Landtagsabgeordnete Alessandro Urzí.

Der schreibt in einer Aussendung:

Die Frau setzte sich auf den Radständer unweit der Landesmensa und versuchte, die Blutung an ihrem Bein zu stillen. Ihre Hose war aufgeschlitzt. Sie wurde dann mit dem Weißen Kreuz ins Spital eingeliefert.

Das alles passierte am helllichten Tag! Obwohl viele Menschen im Park anwesend waren, hat niemand einen Finger gerührt. 

Zehn Minuten später kam es im Bahnhofspark erneut zu einem Handgemenge, als Freiwillige belegte Brote verteilen.

So geht es zu, in Bozens Wohnzimmer – dem Bahnhofspark.“

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen