Du befindest dich hier: Home » Südtirol » Diebstahl & Gewalt

Diebstahl & Gewalt

Diebstahl & Gewalt

Die Polizei von Bozen wurde am Samstag zu einer Reihe von Einsätzen gerufen: Eine Gruppe von Marokkanern sorgte in der Innenstadt für Aufsehen.

Die Staatspolizei Bozen hat einen arbeitsintensiven Samstag hinter sich:

Am Vormittag ging den Beamten ein junger Mann ins Netz. Er hatte in einem bekannten Geschäft im Zentrum von Bozen ein Paar Schuhe gestohlen und diese in einem Rucksack versteckt.

Als ihn die Polizei auf die Diebesbeute ansprach, erklärte der Mann, es handle sich um seine eigenen Schuhe.

Dumm nur, dass sich in seinem Rucksack kleine Damenschuhe befanden.

Am Abend war die Polizei bei einer Tankstelle im Einsatz: Ein Mann hatte versucht, sich unerlaubt Zutritt in das Geschäft zu verschaffen. Der Einbrecher wurde wegen Diebstahls und Drogenbesitzes angezeigt.

Unmittelbar nach Verlassen der Quästur verstieß selbiger Mann jedoch erneut gegen das Gesetz: Er hatte eine Fensterscheibe eines Autos eingeschlagen und wollte dieses stehlen.

Ein weiteres Mal wurde die Polizei zum Magnago-Platz gerufen: Dort kam es zu einem Streit zwischen zwei Marokkanern, bei dem einer durch eine Bartschere verletzt wurde. Einer der beiden Streithähne wurde daraufhin angezeigt.

Zu einer weiteren gewaltsamen Auseinandersetzung kam es auf dem Obstmarkt: Vier darin verwickelte Marokkaner wurden in Sicherheitsgewarsam genommen, sorgten anschließend jedoch erneut für Aufsehen, als sie mit einer Flasche ein Taxifenster einschlugen.

Sie wurde angezeigt.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen