Du befindest dich hier: Home » News » Leichte Turbulenzen

Leichte Turbulenzen

Leichte Turbulenzen

Während die SVP einen Wahlaufruf auf Plakate druckt, bläst Flughafen-Präsident Otmar Michaeler zum Angriff auf die Gegner.

Von Anton Rainer

Innerhalb der Volkspartei ist man froh, den Streit um die Wahlpropaganda noch einmal abgewendet zu haben. „Wir haben uns für eine sehr zurückhaltende Form der Werbung entschieden“, beruhigt SVP-Vizeobmann Zeno Christanell die Flughafen-Gegner im Unterland – und wohl auch die eigenen Parteimitglieder.

Die SVP will, wie zahlreiche andere Parteien, in den „letzten 10 Tagen vor der Wahl“ (Obmann Philipp Achammer) mit einem eigenen Plakat auf das Flughafenreferendum hinweisen. Die entsprechenden Flächen hat man bereits angemietet, die Manifeste sind in Druck – nur über das entsprechende Motiv will man noch nicht allzu viel verraten.

Ein stilisiertes Flugzeug werde sich auf dem Plakat befinden, heißt es aus der Partei, ebenso der Spruch „Hingehen und Zukunft mitgestalten“ – auf Gesichter und Testimonials wird verzichtet. Die findet man hingegen in der offiziellen Parteizeitung ZiS, wo auch Gegner wie Oswald Schiefer zu Wort kommen sollen.

LESEN SIE DEN GANZEN ARTIKEL IN DER PRINT-AUSGABE DER TAGESZEITUNG.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen