Du befindest dich hier: Home » Gesellschaft » Guerilla am Brenner

Guerilla am Brenner

Video (Sky/Youtube)

Bei der Kundgebung am Brenner gegen die geplanten Grenzkontrollen kam es am Samstag erneut zu Ausschreitungen: Ein Polizist wurde verletzt.

Rund 500 linksgerichtete Demonstranten fanden sich am Samstag am Brenner ein, um gegen die geplante Grenzschließung zu protestieren.

Auf der Tiroler Seite des Brenners hatten bereits am Vormittag etwa 300 Beamte und zwei Wasserwerfer Aufstellung genommen. Die Italiener schickten ihrerseits 700 Polizisten vor Ort. Die Demonstration wurde nicht offiziell angemeldet.

Am Samstagnachmittag kam es zu Ausschreitungen zwischen Demonstranten und der Polizei. Eine Gruppe von Randalierern versuchte, die Absperrungen zu durchbrechen und warf Bengalos auf die Sicherheitskräfte.

(Video Local Team)

Die Polizei griff ihrerseits auf die Wasserlöscher zurück. Ein Polizist wurde von einem explodierenden Sprengkörper verletzt. Auch anwesende Journalisten wurden von den vermummten Demonstranten, die aus Deutschland, Spanien und Österreich angereist waren, beschimpft und bedroht.

Nach letzten Angaben wurden elf Demonstranten festgenommen: 8 Italiener, zwei Österreicher und ein Deutscher.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen