Du befindest dich hier: Home » Gesellschaft » NPD in Bozen

NPD in Bozen

npd

Fotos: Charly Oberleiter

Eine Hundertschaft von NPD- und ForzaNuova-Anhängern marschierte am Samstag durch Bozen, um gegen die Flüchtlingspolitik mobil zu machen.

Mit Transparent und Fahnen zogen am Samstag rund 150 Rechtsextreme vom Siegesplatz zum Bahnhofsplatz und skandierten dabei Parolen wie „Bozen darf nicht Calais werden“.

Veranstaltet wurde der Aufmarsch von Forza Nuova und der deutschen NPD.

FN-Chef Fiore sprach von „Hunderttausenden Personen“, die auf dem Weg nach Sizilien seien, darunter auch Terroristen, und von dort aus weiter nach Südtirol zögen.

image

Der NPD-Vorsitzende Uwe Meenen forderte ein „sofortiges Ende dieser Invasion“. 1,5 Millionen Menschen seien illegal nach Deutschland eingewandert.

Der Aufmarsch verlief ohne Zwischenfälle. Gegendemonstrationen gab es nicht.

image

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen