Du befindest dich hier: Home » News » Rüstige Rentner

Rüstige Rentner

Rüstige Rentner

Florian Mussner und Pius Leitner sind nach Eva Klotz die nächsten Luxus-Rentner: Sie haben nach Ablauf der Legislatur Anspruch auf Leibrente und Vorschuss.

Von Matthias Kofler

Auf Eva Klotz folgt Florian Mussner: Der SVP-Landesrat ist der erste noch amtierende Abgeordnete, der mit Ablauf dieser Legislaturperiode die Voraussetzungen für die politische Leibrente erfüllen wird. Immer vorausgesetzt, Florian Mussner tritt bei den nächsten Landtagswahlen nicht mehr an.

Dies geht aus einer Anfrage des Abgeordneten Filippo Degasperi (Movimento 5 Stelle) an Regionalratspräsidentin Chiara Avanzo hervor.

Florian Mussner, der seit 2003 im Landtag sitzt, kann mit 1. März 2018 in den politischen Ruhestand treten. Dann nämlich hat der Ladiner das staatlich vorgesehene Pensionsalter von 66,5 Jahren erreicht.

Ganz anders sieht die Situation für Pius Leitner aus. Laut der Neuregelung von 2014 kann der Freiheitliche ohne Abschlag mit 60 Jahren in Rente gehen, weil er — gleich wie Eva Klotz – mehr als vier Legislaturperioden auf dem Buckel hat. Pius Leitner (Jahrgang 1954) hat damit schon jetzt die Pensionsvoraussetzungen erfüllt.

Sollte der Freiheitliche 2018 nicht mehr antreten, darf er sich nach Ende der Legislatur über eine Leibrente von 2.800 Euro netto sowie über einen Vorschuss von etwa 850.000 Euro freuen.

LESEN SIE IN DER PRINT-AUSGABE: Wann die übrigen Politiker in Pension gehen können – und wie hoch ihre Renten-Vorschüsse ausfallen.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen