Du befindest dich hier: Home » Gesellschaft » Die Schimmel-Plage

Die Schimmel-Plage

Schimmel im Winter: Wie man in der kalten Jahreszeit der Schimmelbildung vorbeugen kann.

Zwischen Heizen und Lüften: gerade in der kalten Jahreszeit ist Schimmel oft ein Problem.

Die Sporen der Schimmelpilze dringen beim Lüften in die Innenräume ein, was unter normalen Bedingungen keine Probleme verursacht. Wenn die Sporen jedoch auf feuchte Materialien gelangen und sich dort vermehren, stellt es sehr wohl ein Problem dar.

Ein Infoblatt des Departments für Gesundheitsvorsorge bringt nun Vorkehrmaßnahmen auf den Punkt.

Das Vorhandensein von Feuchtigkeit zu Hause ist normal, sie entsteht durch die Menschen selbst und durch häusliche Tätigkeiten. Jede Person gibt durch Ein- und Ausatmen mehr als einen Liter Wasser am Tag an die Umwelt ab.

Die Vorbeugemaßnahmen gegen Schimmelbildung:

Mit folgenden einfachen Maßnahmen ist es möglich, Schimmelbildung auch in alten bzw. schlecht gedämmten Gebäuden zu vermeiden:

  • Luftwechsel: Je nach Jahreszeit sind mehrmals am Tag Fenster und Türen für einige Minuten weit zu öffnen.
  • Bad und Dusche: Nach dem Baden oder Duschen immer die Fenster weit öffnen oder den Badlüfter einschalten.
  • Küche: Die Küchentür während der Zubereitung der Speisen schließen und den Raum lüften um zu verhindern, dass sich der Dampf in der Wohnung ausbreitet.
  • Temperatur der Innenräume: Alle Räume gleichmäßig heizen. Türen zu kühleren Räumen sind geschlossen zu halten, so kann keine warme und feuchte Luft in kältere Räume gelangen und sich dort bei den Wänden als Feuchtigkeit niederschlagen.
  • Wäsche: Die Wäsche nicht in der Wohnung trocknen. Sollte dies nicht möglich sein, ist der Raum gut zu lüften; als Alternative kann ein Wäschetrockner verwendet werden. Auch nach dem Bügeln ist der Raum immer zu lüften.
  • Pflanzen und Blumen: In den Räumen sollten nicht zu viele Pflanzen und Blumen gehalten werden, sowie andere Feuchtigkeitsquellen wie z.B. Luftbefeuchter.
  • Einrichtung: Möbel sind einige Zentimeter (5-10 cm) von den kalten Außenwänden zu positionieren oder anders anzuordnen.
  • Staub: Die kritischen Zonen sind von Staub zu befreien. Dieser begünstigt oberflächlichen Schimmelbefall.

Das Faltblatt ist auch auf Englisch und Arabisch erhältlich.

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen